Bei den Schlunzen ist heute wieder Gemeinsam Lesen Tag

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ein bewegender Roman über eine große Liebe in unruhigen Zeiten.

Hamburg, 1926: An der noch jungen Universität der Hansestadt gehören Richard und Paula zu den begabtesten Medizinstudenten ihres Jahrgangs. Sie beide verbindet mehr als nur die Leidenschaft für den Arztberuf – sie verlieben sich unsterblich ineinander. Als nach ihrer Heirat die Zwillinge Emilia und Georg geboren werden, ist ihr Glück komplett, auch wenn der kleine Georg gehörlos ist. Doch dann ergreifen die Nationalsozialisten die Macht und das Leben der jungen Familie ändert sich von Grund auf. Richard, der inzwischen als Psychiater in der Heil- und Pflegeanstalt Langenhorn arbeitet, kann sich mit der menschenverachtenden Gesetzgebung der Nazis nicht arrangieren, von der auch sein gehörloser Sohn betroffen ist. Um seine Patienten vor der Euthanasie zu bewahren, erstellt er fortan falsche Gutachten. Damit nimmt er ein großes Wagnis auf sich, das nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Familie bedroht …


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

8% laut kindle app – Der Professor hatte den Spötter freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, dass Handwerk goldenen Boden habe und der Großvater des berühmten Chirurgen Professor Ferdinand Sauerbruch Schuhmacher gewesen sei.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

eigentlich habe ich gar keine Lust auf dieses Buch aber es ist jetzt “dran” – habe von Melanie Metzenthin schon einiges gelesen und alles wirklich extrem gemocht – werde dieses Buch auch mögen. Der Wechsel von einem Thriller/ Erotik/ Liebesroman zu diesem schweren Thema ist allerdings krass, deshalb der erste Gedanke – neee darauf hab ich grad keine Lust. Bin bei 8% jetzt und bisher find ichs eher mäßig.


4. Bist du gut ins neue Jahr gestartet? Machst du dir für das neue Jahr eine Leseliste oder liest du einfach drauflos?

ja danke der Nachfrage, der Start war okay. Ziemlich langweilig dieses Silvester (normal ist meine beste Freundin immer bei uns (meinem Mann und mir) aber dieses Jahr waren wir allein – lagen um 0:30 im Bett.

Lesetechnisch bin ich gut gestartet und komme sehr gut voran. Ich habe keine Leseliste aber wie schon an anderer Stelle mehrfach erwähnt, ich habe meinen Sub wahllos nummeriert und meine Freundin (auch Bloggerin) sucht mir die Bücher blind heraus. Sie sagt ne Nummer ich ziehe das entsprechende Buch und les es. So wähle ich nicht selbst aus und lass mich jedesmal überraschen was sie aussucht. Ich habe eine sehr bunte Mischung auf dem SUB und sie hat wirklich extrem abwechslungsreich ausgesucht bisher. Deshalb auch oben mein Kommentar, von wegen das Buch ist jetzt halt dran 😉

Uns macht das einen RIESIGEN Spaß und ich merke, dass ich noch nie soviel und schnell gelesen habe wie durch dieses System. Ich habe mich immer auf ein Genre versteift und dann zb NUR Thriller gelesen. Das hier ist total unterschiedlich nun und das macht soviel Spaß das ist für mich viel besser. Ich habe dadurch gelernt, dass ich Abwechslung brauche. Und werde das auch so beibehalten. Von der Wunschliste wird sie auch eins im Monat wählen, das ich erlösen kann (um es sofort zu lesen) – ein wirklich tolles System was uns beiden Spaß macht.

5 Kommentare

  1. Guten Morgen Tanja 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher nicht, wäre aber auch nicht so unbedingt was für mich. Ich wünsche dir aber viel Freude beim lesen.

    Auch eine sehr schöne Idee, Bücher zu lesen. Vor allem, wenn die Zieherin dann viel Abwechslung reinbringt.
    Ich wähle eher selber spontan aus, was ich lesen möchte, wobei ich da auch versuche, immer mal in den Genren zu wechseln.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

  2. Es funktioniert wirklich gut bei dir. Dein Genre ist wirklich gut durchgemischt und du kommst gut voran. Es scheint wirklich eine gute Taktik zu sein so querbeet zu lesen.

    Ein Bekannter von uns war an Silvester um 21 Uhr im Bett – er meinte, feiern war nicht – seine Tochter ist noch zu klein um was zu erleben – also warum sollte er an einem normalen Tag länger aufbleiben…
    Wir waren bis 4 Uhr wach – aber auch nur, weil wir gute Musik bei YouTube hatten – das hat wach gehalten.

    1. Author

      es funktionierte bis zu dem Buch davor (wo heut die Rezi online ging) sehr gut 😉 Ich habe das hier oben vorhin nach 8% abgebrochen weil ich ABSOLUT keinen Bock auf Kriegsschauplätze habe. Und mir die weiteren 3 Teile der Reihe des Buches davor besorgt …. soviel zu Sub Abbau – ABER ich beende dann mal eine Reihe bzw lese sie weiter das mach ich ja eigentlich nie. LOL

  3. Hallo Tanja,

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht wirklich und es klingt auch nicht nach einem Buch für mich. So sehr mich die Thematik interessiert, so wenig kann ich solche Bücher lesen.

    Dein Art die SuB-Bücher zu lesen finde ich echt cool, sollte ich mal im Hinterkopf behalten für 2022 dann, dieses Jahr bin ich mit meinen Challenges und meiner #21für2021 mehr als bedient glaube ich.
    Ich wünsche dir noch viele schöne Lesestunden mit deinen queerbeet Büchern dieses Jahr.

    Liebe Grüße
    Jessie von Just some Bookstories

  4. Huhu!
    Euer System klingt wirklich gut. Auch wenn du jetzt auf dieses Buch weniger Lust hast – die kommt hoffentlich noch! Schön, dass dir das Lesen so wieder mehr Spaß macht!
    Liebe Grüße,
    Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.