[unbezahlte Werbung]

Verlag: Mira
Autor: Leslie Tentler
Übersetzung: Kathrin Hahn
Veröffentlichung: 01.11.2012
Genre: Thriller
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 433
Preis ebook 8,99 Euro
Herkunft: eigener Sub seit: 07.06.2013
Reihe: Chasing Evil
Nachtruf (1) , Der Preis des Verrats (2), Die Sammlung (3)


Bewertung:

Bewertung: 2 von 5.

Gefährliche Nächte in New Orleans: Kann der FBI-Agent Trevor Rivette die Psychologin Rain Summers aus den Händen eines Serienmörders retten? Es ist eine dieser schwülen Nächte von New Orleans. Eigentlich scheint alles wie immer in der Late-Night-Radio-Show von Rain Summers. Bis es die ganze Stadt live und on Air hört: Ich bringe dich nicht um es sei denn, du zwingst mich dazu. Die Psychologin weiß sofort, dieser Anrufer meint es ernst todernst.
Davon ist auch der attraktive FBI-Ermittler Trevor Rivette überzeugt. Er glaubt, dass der nächtliche Anrufer ein von ihm gesuchter Serienmörder ist. Bloß warum hat er es auf Rain abgesehen? Trevor ermittelt fieberhaft. Kann er den Killer aufhalten? Als Rain in die Sümpfe der Bayous entführt wird, beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit

Dieses Buch lag seit 2013 auf meinem Sub (es war seinerzeit kostenlos bei Amazon) und hat mich bis heute nie wirklich angesprochen. (ja der Fluch der kostenlosen Bücher ^^) für eine Challenge nun habe ich es rausgekramt.

FBI Agent Trevor Rivette ist einem Serienkiller nach New Orleans gefolgt. Wer ist der Mann der jungen Mädchen die Kehlen durchschneidet? Er wird zufällig Zeuge einer Late Night Radio Sendung wo Zuhörer anrufen können um Fragen zu stellen. Dort meldet sich ein “Dante” und bedroht die Moderatorin Rain Summers unterschwellig. Trevor ist sich sofort sicher, dass der Mann sein gesuchter Täter ist…..

Ich hätte das Buch gerne mehrfach abgebrochen weil es mich bis zum Ende gar nicht packen konnte. Die Protagonisten fand ich nervig. Rain hat grundsätzlich das gemacht was sie nicht machen sollte – als sie schon vom Täter verfolgt wurde, musste sie sich natürlich nachts allein aus dem sicheren Haus rausschleichen. Nicht nur einmal hat sie wirklich dumme und unnötige Dinge getan – ich habe keinerlei Sympathien für sie gehegt ich fand sie nur anstrengend wie einen Teenager.

Trevor war okay aber auch nicht wirklich mitreißend. So wie die ganze Story. Es plätscherte vor sich hin – die total unnötige Liebesgeschichte zwischen Ermittler und Opfer hat es noch mehr in die Länge gezogen. Erst auf den letzten Seiten kam für mich endlich Spannung auf. Der Rest war leider sehr vorhersehbar und extrem langatmig. Am Ende dann blieb auch noch die wichtigste Frage offen die es gab – nämlich das WIE ….. sowas find ich ganz schlimm – hab nur durchgehalten weil ich DAS wissen wollte und dann kam das nicht. Es ist eine Reihe aber so wie ich verstanden habe sind in den Folgebänden andere Protagonisten – so werde ich um eine Erklärung herum kommen und diese Reihe auf jeden Fall nicht weiter verfolgen.

Fazit: Die Story konnte mich leider nicht für sich gewinnen. Sowohl die Protagonisten als auch das Geschehen haben mich schlicht kalt gelassen. Die Lovestory war in meinen Augen in einem Thriller total deplatziert. Vieles war total vorhersehbar und am Ende wird die wichtigste Frage offen gelassen – hier gibt es keine Empfehlung von mir.

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

4 Kommentare

  1. Hier würde mich ja schon das Cover so überhaupt nicht ansprechen. Schade, dass es dann auch noch vom Inhalt her ein Reinfall war.

    Gruß
    Babsi

    1. Author

      jaaaa das ging mir im grunde seit 2013 so deshalb hab ichs nie angefasst. Aber wenns was kostenlos gab war ich schnell dabei 🙁 Passierte mir nach 2013 nie wieder – aber aus der zeit habe ich leider noch einiges auf dem Sub was ich für diese Challenge hervorkramen werde 😉 ) wenigstens passte es auf einen Punkt in meiner challenge sonst hätte ich es abgebrochen 😉

      LG

  2. Das ging mir mal mit einem Buch von Kate Pepper so – mein erstes und wahrscheinlich auch letztes von ihr – ich hab es dann nur noch überflogen um das Ende zu erfahren – es hat mich so gelangweilt und genervt – aber ich wollte halt wissen wie es ausging.

    1. Author

      oh ja Kate Pepper wurde in den Rezis zu diesem Buch auch genannt und damit verglichen. Ich habe damals beim laden nicht gesehen, dass da LADY Thriller steht – das scheint wohl extra so gemacht zu sein aber dann weiss ich, dass diese Art Thriller NIX für mich sind. Das war echt schlimm, hätte da nicht jemand Blut getrunken hätte ichs abgebrochen aber so hat es nen nicht unwichtigen Punkt bei der Challenge erfüllt, den ich so schnell nicht wieder finden werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.