[unbezahlte Werbung]

Verlag: forever by Ullstein
Autor: Teagan Hunter
Übersetzung: Christiane Bowien-Böll
Veröffentlichung: 04.05.2020
Genre: New Adult, Liebesgeschichte
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 360
Preis ebook 4,99 Euro
Herkunft: Rezi Exemplar Netgalley
Reihe: College Love 1
Wrong Number, Right Guy (1) | Hate you much, Love you more (2) | Hot kisses, cold feet (3) (31.05.2021)

Falsch Verbunden, aber richtig verliebt!

Jeder kennt die Regeln beim Chatten mit dem Handy: Wenn dir eine unbekannte Nummer seltsame Nachrichten schreibt, dann löschst du sie. Du antwortest nicht und du lässt dich schon gar nicht auf einen Flirt mit einem Fremden ein. Denn jemand, den du noch nie gesehen hast, sollte nicht deine Gedanken beherrschen. Und du solltest erst recht nicht so jemanden dazu überreden, eine Babyziege zu kaufen – das wäre schließlich absurd!

Doch als Delia versehentlich in einen Chat mit Zach Hastings gerät, hält sich keiner der beiden an die Regeln. Sie schreiben und flirten immer weiter, denn Zach ist perfekt und obwohl Delia ihn nie getroffen hat, mag sie ihn mehr und mehr. Dabei ist sie gerade nicht auf der Suche nach der Liebe und Zach hat definitiv die falsche Nummer … 

Delia hat sich gerade einvernehmlich von ihrem Freund Caleb getrennt. Woran sie jetzt am wenigstens denkt sind Beziehungen. Da bekommt sie plötzlich eine Whatsapp Nachricht von einer unbekannten Nummer. Im Glauben, dass es ihr Bruder mit einem neuen Handy ist, antwortet sie und lernt so den Absender Zach kennen. Zwischen den beiden beginnt es gewaltig zu knistern….

Cover: Das Cover ist zwar heiß, aber ich finde es passt nur bedingt zum Inhalt, da Zach als eher nerdiger Typ mit Harry Potter Unterwäsche bezeichnet wurde.

Schreibstil: Der Schreibstil hat mir eingangs einige Schwierigkeiten bereitet, weil ein sehr großer Teil des Buches in Chatform verfasst wurde. Die Wortgefechte, die Zach und Delia sich geliefert haben fand ich total überzogen und eher nervig. (vielleicht bin – mit 44 – auch einfach schon zu alt für dieses Buch) Erst im weiteren Verlauf der Geschichte habe ich mich dann in die Story fallen lassen können.

Der eigentliche Schreibstil ist locker und leicht und eher einfach gehalten. Die Story versteht zu unterhalten und ist auch an manchen Stellen wirklich extrem lustig gewesen.

Charaktere: Delia und Zach – ich fand beide sind etwas blass geblieben. Es ging lange Zeit nur um den Schlagabtausch via Whatsapp. Wirklich kennengelernt hat man die beiden so nicht. Das war sicher der Story dienlich, weil die beiden sich selbst ja auch nur durch den Chatverlauf kennengelernt haben. Für mich war es etwas schade weil ich erst zum Ende hin mit den beiden mit gefiebert habe und Sympathien entwickeln konnte.

Setting: Das Setting ist nicht neu erfunden – Geschichten wie diese gibt es sicher öfter. Aber das hat dem ganzen keinen Abbruch getan. Das Drumherum war süß, vorallem Marshmallow die Babyziege, die noch wichtig für die Handlung wird.

Emotionen: Emotional hat mich das Buch leider erst gepackt als die langen Chatverläufe aufhörten und die beiden sich getroffen haben und die Geschichte einen normalen Verlauf nahm. Und selbst da war ich nicht zu 100% in der Story drin. Es plätscherte eher so dahin.

Fazit: Eine nette Geschichte, die sich schnell und gut lesen lässt, die aber nicht wirklich hängenbleibt. Die Charaktere waren für mich bis zum Schluss nicht wirklich nahbar und die Story konnte mich erst ab der Hälfte packen. Ich glaube ich bin für diese Art von Story zu alt, weil das Buch bei jüngeren Leuten eigentlich durchweg gut ankam.

3,0 Sterne (okay)

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.