Bei Yvonne von “ein Anfang und kein Ende” habe ich diese Aktion gefunden. Ziel ist es andere Blogger kennenzulernen und sich gegenseitig zu vernetzen.

Was gehört für euch beim Lesen unbedingt dazu? Ein Glas Wein? Etwas zu naschen? Oder geht es auch ohne das „Extra“?

Hm ich trinke keinen Wein (eigentlich auch sonst keinen Alkohol – maximal mal was für den Magen bei fettem Essen. Ich esse seit gut 6 Wochen keinen Zucker mehr (nur 1 TL im Kaffee) – ich feiere den Abend (wenn ich endlich lesen kann aber anders)

Ich mache als erstes diese dämliche Glotze aus, die mein Mann den ganzen Tag laufen lässt und die ich auch nicht ausmachen darf. Dann mach ich Radio an. Setz mir einen Tee auf und mache eine Duftkerze und Tischbeleuchtung an. Wenn ich dann was knabbere dann ist es immer Salzgebäck – Salzstangen etc.

Und dann komme ich langsam zur Ruhe so die Nachbarn über mir das zulassen. Die sind furchtbar laut und rauben mir meinen ruhigen Abend – das geht seit Wochen seitdem die Unis scheinbar keinen Präsenzunterricht mehr haben und der Junge oben wieder zu Hause wohnt.


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

„Habt ihr schonmal negatives Feedback von Autoren zu euren Rezensionen bekommen – wurdet ihr schonmal angegangen weil ihr keine 5 Sterne gegeben habt?”


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Lesekasten
Buch und Co
The Art of reading
Ich lese
Giselas Lesehimmel

3 Kommentare

  1. Den Alkohol nach fettem Essen kannst Du Dir auch schenken, nachweislich hilft der gar nicht bei der Verdauung, sondern er betäubt lediglich die Nervenenden im Magen und das Völlegefühl kommt im Kopf nicht mehr an, ist aber weiter vorhanden.

    Ich habe keine bestimmten Rituale. Ich trinke gerne mal einen Tee, gerne mal auch ein Radler (auch alkoholfrei), mal nix und mal esse ich oder auch mal nicht 🙂

    LG Babsi
    https://buechersindfliegendeteppiche.wordpress.com/2020/11/13/follow-friday-34/

    1. Author

      Haha das hat mir mein Mann auch schon gesagt. Aber ich bilde mir ein, dass es hilft und gönne mir dieses Leckerli ca 2 -3 mal im Jahr 😉 Da gehe ich auch nicht runter von – meist vorallem nach Grünkohl oder so :-O

      LG Tanja (ps sorry für das ganze hin und her mit den Styles hier – ich bin einfach mit keinem wirklich zufrieden deshalb wechsel ich ständig 🙁 )

  2. Oh ja – Salzgebäck….während meiner Lernphasen hab ich das echt verschlungen….das ist auch was, was ich gerne geniesse. Salzbrezeln und Stangen…hmm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.