[unbezahlte Werbung]

Verlag: Aufbau Verlag
Autor: Ellen Berg u.a.
Übersetzung:
Veröffentlichung: 22.09.2020
Genre: Kurzgeschichten, Weihnachten
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 306
Preis ebook 7,99
Herkunft: Rezi Exemplar Netgalley
Reihe: nein


Mistel, Mord und gebrannte Mandeln.

Ein stimmungsvolles Fest auf Gut Fennhusen oder Weihnachten im Berlin der zwanziger Jahre – die Adventszeit hat viel zu bieten in diesen Geschichten, ob Erinnerungen an frühere Feste oder die Herausforderungen von heute, ob gefühlvoll oder spannend. So beschäftigt die Figuren neben einem Mord mitten im Wintereinbruch auf Rügen auch die Frage: Was schenkt man sich, wenn man schon alles hat – und die Geschenke der letzten Jahre eher für Verzweiflung als leuchtende Augen gesorgt haben? Und wie feiert man eigentlich Weihnachten, wenn man nichts lieber tun würde, als das Fest einfach ausfallen zu lassen?

Stimmungsvolle Weihnachtsgeschichten für gemütliche Abende am Kamin von Ellen Berg, Lena Johannson, Katharina Peters, Ulrike Renk, Michaela Schwarz, Henrik Siebold, Jan Steinbach und Joan Weng

Wer mich kennt wird bei diesem Buch mit dem Kopf schütteln, bis 2019 konnte ich mit Weihnachten und dem ganzen Drumherum nämlich noch überhaupt nichts anfangen.

Mittlerweile kann ich mich durchaus darauf einlassen und die Zeit auch genießen. Aus diesem Grunde musste das Buch auch unbedingt bei mir einziehen. Ich habe bisher nur von Lena Johannson (die Hamburg Saga) etwas gelesen, die anderen Autoren wollte ich aber immer schonmal kennenlernen. Da bietet sich doch diese Sammlung weihnachtlicher Kurzgeschichten perfekt für an!

Da die hier versammelten Autoren in unterschiedlichen Genres zu Hause sind glänzt das Buch auch mit einer Vielzahl an total unterschiedlichen Geschichten. Es gibt welche aus dem historischen Bereich, welche aus dem Krimi Bereich und Humoristische.

Trotz der unterschiedlichen Autoren, waren alle Geschichten locker und leicht zu lesen. Ich hatte überhaupt keine Schwierigkeiten mich immer wieder auf die neuen Begebenheiten einzulassen, denn der Einstieg wurde dem Leser leicht gemacht. Manche Autoren haben mich schmunzeln lassen, und andere haben mich tief berührt und nachdenklich zurückgelassen.

In allen aber ruht der Geist der Weihnacht und transportiert ein heimeliges und wohliges Gefühl. Das kann man nicht beschreiben, das müsst ihr selbst erlesen. Ich finde die Mischung von unterschiedlichen Themen perfekt. Nicht zu dramatisch, aber auch nicht zu spannend – hier ist für jeden etwas dabei!.

Fazit:
Als Ex-Grinch kann ich euch diese Kurzgeschichten wirklich sehr ans Herz legen. Eine perfekte Mischung aus berührenden, spannenden und lustigen Geschichten rund um die Weihnachtstage. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sehr gut geeignet um sich schonmal langsam in Weihnachtsstimmung zu bringen.

5,0 Sterne (perfekt)

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

2 Kommentare

  1. Wenn du eher was makaberes und sarkastisches willst, kann ich dir von Heitz der Tannenbaum des Todes empfehlen…da musste ich auch oft lachen.

    1. Author

      aktuell ist mir tatsächlich eher nach Weichspülthemen und Happy Ends. Aber wie ich mich kenne wechselt das spätestens im Sommer wieder und dann muss ich das Weihnachtsbuch im Sommer lesen, weil immer zum Herbst Winter hin die Weichspülphase kommt bei mir 😉 Habe tatsächlich von Heitz noch nichts gelesen bisher :-O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.