Bei Yvonne von “ein Anfang und kein Ende” habe ich diese Aktion gefunden. Ziel ist es andere Blogger kennenzulernen und sich gegenseitig zu vernetzen.

Stell dir vor, es gäbe keine Bücher mehr – was würdest du dann machen? Ein anders Hobby?

Och das ist ganz leicht beantwortet. Würde mich nicht groß stören, ich bin ein sehr vielseitiger Mensch und habe zahlreiche Hobbys. Meist muss ich eher kämpfen welches Hobby etwas von meiner wenigen Zeit abbekommt.

Ich habe einige körperliche Beschwerden, die es eh nicht zulassen Irgendein Hobby lange am Stück auszuführen. (Augen … zu langes Lesen = Koppweh) Hände sind voller Arthrose – Handarbeiten, Wolle Spinnen, Diamond Painting geht jeweils max ne Stunde am Stück) Zeichnen geht auf den Nacken UND die Hände geht max 30 min am Stück. Und so wechsel ich mich eh schon täglich durch meine vielen Hobbys. Es wäre für mich nicht dramatisch wenn es keine Bücher mehr gebe, ich lese gern aber ich könnte auch ohne Leben. Würde auf jeden Fall nicht vor der Glotze enden, ich hasse TV … ich würde Radio hören, was ich eh schon so oft es geht tue 😉


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Wenn ihr selbst mal ein Buch schreiben würdet, wie hieße es und um was ginge es in dem Buch?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Lesekasten
Buch und Co
The Art of reading
Ich lese
Giselas Lesehimmel

3 Kommentare

  1. Oder auch viel Hörbücher hören, während man anderen Hobbys nachgeht.
    Man findet immer was, wenn man sich mal nur umguckt.

    Schönes Wochenende.

    1. Ich müsste mir dann wohl ein anderes Hobby suchen. Lesen ist tatsächlich mein liebster Zeitvertreib, bei mir bleibt der Fernseher auch oft einfach aus.

  2. Bei mir ist das identisch. Ich würde die Bücher vermissen, aber ich würde darunter nicht leiden. Manchmal habe auch ich das Luxusproblem, dass ich nicht weiß, wass ich mit meiner Zeit anfangen soll. Mache ich dieses oder jenes …? Ich habe immer etwas zu tun und manchmal muss man für Körper und Seele auch einfach mal nix tun.

    Auf der einen Seite ist es doof, dass Du körperlich so eingeschränkt bist, auf der anderen Seite ist das aber doch auch sehr abwechselungsreich, wenn Du nicht immer nur die gleichen Sachen machst. 🙂

    LG und ein schönes Wochenende
    Babsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.