[unbezahlte Werbung]

Verlag: ZS Verlag
Autor: Dr. med. Matthias Riedl
Übersetzung:
Veröffentlichung: 02.10.2020
Genre: Sachbuch
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 256
Preis ebook 17,99
Herkunft: Rezi Exemplar Netgalley
Reihe: nein


Brauchen wir Superfood? Sind Insekten-Burger oder Fleisch aus der Retorte eine gesunde Alternative? Welche Vorteile hat Einkaufen nach dem neuen Nutri-Score? Was essen bei Glutenunverträglichkeit? Ist Bio wirklich besser? Für den Laien steckt der Ernährungs-Alltag voller Fragezeichen und Stolperfallen. Zumal er ja ohnehin zerrissen ist zwischen seinen wachsenden Ansprüchen an eine hochwertige Ernährung auf der einen, aber immer weniger Zeit fürs Kochen und Genießen auf der anderen Seite. Heute ernähren sich die Deutschen so spontan, impuls- und gelegenheitsgetrieben wie nie zuvor. Die Küche bleibt oft kalt, der Esstisch leer. Das Ernährungs-Know-how dümpelt meist auf niedrigem Level. Und die Zahl der Fragezeichen nimmt mit den ständig aufploppenden Food-Trends immer mehr zu.
TV-Ernährungs-Doc Dr. Matthias Riedl gibt nun Antworten auf die 100 wichtigsten Fragen zur gesunden Ernährung. Umfassend, brandaktuell, auf dem neuesten Stand der Forschung. Und natürlich behandelt er dabei auch so dringende Fragenkomplexe wie Nachhaltigkeit, ökologischer Fußabdruck, perfekte Zubereitungsarten oder Essen als Therapie.

Als großer Fan der “Ernährungs-Docs” habe ich mittlerweile fast jede Veröffentlichung von Herrn Dr. Riedl gelesen und so musste ich “Mein Weg zur gesunden Ernährung” natürlich auch lesen.

Das Buch wirbt damit, die 100 wichtigsten und dringendsten Fragen rund ums Thema Ernährung zu behandeln, und ich kann für mich behaupten, dass es wirklich auch genau DIE Themen waren die mir persönlich unter den Nägeln brannten.

Die 100 Fragen sind sehr übersichtlich verschiedenen Bereichen zugeordnet, da geht’s zb um die Basics, ums Thema Abnehmen und dann vorallem darum, wie man sich gesund ernähren kann.

Die einzelnen Fragen werden auf im Schnitt ca. 5 Seiten ausführlich beantwortet und gerade wenn es um Mengenangaben geht, werden diese Zahlen sehr deutlich und übersichtlich genannt.

Da ich das Ebook gelesen habe, habe ich mir tatsächlich alles in ein Notizheft rausgeschrieben, was ich für wichtig erachtet habe um dann schnell darauf zurückgreifen zu können.

Am Ende fasst Dr. Riedl aber noch einmal die für ihn wichtigsten 5 Aspekte auf 2 Seiten übersichtlich zusammen – so dass man nicht alles nochmal durchblättern muss.

Als kleinen Appetizer hier einmal 3 Fragen, die u.a. im Buch beantwortet werden:

– Warum sind manche Menschen schneller satt als andere?
– Warum schmecken uns gesunde Lebensmittel so oft nicht?
– Wie entkomme ich der Zuckersucht?

Für mich ich dieses Buch eine absolute Empfehlung. Die Kapitel sind kurz und knackig und Dr. Riedl beantwortet locker im Plauderton für den Ottonormalmenschen leicht verständlich die wichtigsten Fragen zum Thema Ernährung. (ausser 2-3 waren für mich wirklich ALLE sehr interessant).

Man kann direkt aus dem Inhaltsverzeichnis zu einer bestimmten Frage springen oder liest einfach – so wie ich das gemacht habe – das Buch von vorn bis hinten durch.

5 Sterne (Perfekt)

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

2 Kommentare

  1. Ich habe gerade selbst das Erlebnis hinter mir: Ich war soooo müde und schlapp die letzten Tage. Ich konnte mich kaum aufraffen etwas zu machen. Gerade mal arbeiten und dann nix mehr.
    Letzten Freitag ist mir dann die Erleuchtung gekommen. Als wir mit der Erkältung flach lagen, haben wir den einfachen Weg genommen: Junkfood. Pizza, Nuggets und alles was schnell geht und satt macht.
    Am Samstag haben wir das schon abgesetzt und seit dem geht es mir auch schon soviel besser. Jetzt bin ich nur noch müde wegen der frühen Arbeitszeit und dem trüben Wetter – aber dieses gelähmt sein und sich kaum aufzuraffen….übel…
    Ich bin zwar kein Essensmoralapostel und achte auch nicht immer auf Bio und Co. Aber schon alleine dieses Fertigfutter wegzulassen hat mir gezeigt, wie sehr das in das Leben eingreift.

    LG

    1. Author

      genau DAS kann ich bestätigen! Ich habe zwar ca. die Hälfte der Woche frisch gekocht (ich bekomme einmal die Woche eine Gemüsekiste mit frischem Zeug aus dem Umland) aber ich habe wenig bis nichts getrunken und halt viel (sehr viel) Süßzeug gegessen und chips etc.

      ich habe mich kaum zu irgendwas aufraffen können – kam nicht aus dem Bett, war lethargisch und mies gelaunt. Nun achte ich auf Trinken, hab den Zucker fast komplett gestrichen, seit 3 Wochen keine Süßen Sachen mehr und ich bin ein komplett anderer Mensch. Ich bin nicht mehr depressiv, ich habe Elan und bin weitesgehends gut gelaunt. Auch habe ich meine Diät wieder angepackt jetzt.

      Das Fertigzeug hat Herr Dr. Riedl auch sehr verteufelt! Ich habe leider sehr viele Nahrungsmittel Allergien, vieles was er sagt KANN ich schlicht nicht umsetzen, aber seit ich wieder mehr darauf achte bin ich wie ausgewechselt!

      Man ist, was man isst, da ist echt was dran!

      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.