5 Kommentare

  1. Hm – im Moment könnte ich echt nicht sagen, ob ich mehr Frauen lese – ich müsste tatsächlich mal meine Liste durchgehen und sehen was ich mehr habe. Tendenziell achte ich eher selten darauf ob es ein Autor oder eine Autorin ist – ich gehe meist erst nach dem Cover und dann nach dem Klappentext – oder der Titel spricht mich erst an….dann erst achte ich überhaupt auf den Autor…ausser ein Bestsellerautor, der überall erwähnt wird.

    schönes Wochenende
    LG

    1. Author

      danke für Deine Erwähnung mit der Liste, ich habe so eine auch nur seit Juli nicht mehr fortgeführt – habe nun alles mal eingetippert und habe tatsächlich für 2020 bisher fast doppelt soviele weibliche wie männliche Autoren. Aber ich mache es wie Du, erst das Cover, der Titel und dann Klappentext, auf den Namen schaue ich ganz zum Schluss.

      lg und für Dich auch ein schönes WE

  2. Witzig finde ich ja, dass Du bei den männlichen Autoren 24 % der Bücher abgebrochen hast, bei den Frauen nur 2,32 %.

    Ich lese auch überwiegend weibliche Autoren.

    LG und ein schönes Wochenende
    Babsi

  3. Deine Auswertung ist cool, du führst echt akribisch Buch über dein Leseverhalten. Komisch, dein und mein bevorzugtes Genre sind ja fast identisch, dennoch lese ich mehr von männlichen Autoren.

    1. Author

      Das täuscht, ich wechsel meine Genres alle paar Monate 😉 Aktuell komm ich an Thriller nicht mehr ran und les Fantasy, New Adult und Liebesromane und die Phase hatte ich dieses Jahr schonmal und so kommen die Frauen zu stande 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.