Sonntags bei Gisela – Subabbau 20.09.2020

Jeden Sonntag stellen Gisela von Giselas Lesehimmel und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Babsi von *Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie* stellt an jedem letzten Sonntag im Monat auch drei Bücher vor. Jeder darf mit abstimmen. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Ihr habt bis Montag Abend Zeit für Eure Abstimmung. Jeder darf mit abstimmen. Zur Verstärkung habe ich diese Mädels:

Jeder meiner Leser(innen) ist eingeladen bei der wöchentlichen Sub Aktion mit abzustimmen! – Ich freue mich über jede Stimme! Bitte voted auf jeden Fall auch in der Auswahl. Über einen zusätzlichen Post freue ich mich natürlich, aber in der Auswertung gehe als ich als erstes nach den Stimmen im Voting.



Teil 2 von 2
„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine in der Luftstadt Sky City etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …

Die fulminante Fortsetzung der Future-Fantasy-Trilogie 


Ein Ort des Schreckens. Acht Bücher, die alles ändern.

Im alles verschlingenden Morast des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau hat der Blockälteste Fredy Hirsch heimlich eine Schule aufgebaut. Ihr wertvollster Besitz sind acht alte, zerfallene Bücher. Fredy ernennt die 14-jährige Dita zur Bibliothekarin, sie soll die verbotenen Bände künftig verstecken und schützen. Dita, die schon früher Trost in Büchern gefunden hat, kümmert sich mit äußerster Hingabe um „ihre“ kleine Bibliothek. Und die Bücher geben zurück: Sie schenken Licht, wo nur noch Dunkelheit zu sein scheint, und bieten einen Anker, wo der Schmerz zu übermannen droht. Die Bücher begleiten Dita und die anderen Häftlinge durch die Zeiten der größten Verzweiflung, bis wieder ein neuer Hoffnungsschimmer zu erkennen ist.

Eine ergreifende Auschwitz-Geschichte über die Magie der Bücher, erzählt nach einer wahren Begebenheit.


„Mommy, bitte, du musst herkommen. Er sagt, er tut mir weh, wenn du nicht kommst. Bitte, Mommy, komm schnell, ich hab solche Angst.“
Über das Buch:
Berlinerin Isa ist auf der Flucht vor ihrem gewaltätigen Ehemann. Gemeinsam mit ihrem fünfjährigen Sohn Tim findet sie Zuflucht im Haus ihrer verstorbenen Großtante an der Küste Englands. Isas Gefühl von Sicherheit stellt sich schnell als Trugbild heraus, nachdem Tim zunehmend unter Wahnvorstellungen und Albträumen leidet, sich Nacht für Nacht unerklärliche Vorfälle häufen. Als Isa schließlich hinter ein erschütterndes Familiengeheimnis kommt, das mit einer grauenvollen Mordserie zusammenhängt und deren Hintergründe mit Isas Vergangenheit verwoben scheinen, schweben Tim und sie längst in tödlicher Gefahr.


Coming Soon
Sonntags bei Gisela 20.09.2020
Total Votes : 3


so ich versuchs mal wieder mit einer Auswahl. Bin gespannt ob das gewinnt, von dem ich sicher bin, dass es gewinnen wird 😉

Euer Nordlicht.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Giselas Lesehimmel
19. September 2020 10:32

Liebe Tanja

Schau mal bitte wie es der Bibliothekarin in Auschwitz geht. Das Buch interessiert mich brennend!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Gisela

monerl
19. September 2020 10:35

Liebe Tanja,
eigentlich hätte ich für die Bibliothekarin gestimmt, Doch ich durchbreche mein Muster und stimme für das spannende 1. Buch „Vortex“! 😄
GlG, monerl