[Aktion] Mittendrin Mittwoch #7

bei “Read Books and Fall in Love” habe ich diese Aktion gefunden


Sie hatten gut hundert Yard zurückgelegt, als sich Henry, der vorn lief, bückte und etwas aufhob. Es war ein dunkler Gegenstand, der die Bewegung seiner Schneeschuhe gebremst hatte. Er konnte ihn nicht erkennen, aber er fühlte, dass es ein Stück Holz war und warf es hinter sich, so dass es gegen den Schlitten schlug, abprallte und Bill vor die Füße fiel. “Vielleicht kannst du das bei deiner Arbeit gebrauchen.” sagte Henry. Bill schrie überrascht auf. Es war der Stock, an den er Flitzer geschnallt hatte. Von dem Hund selbst war nichts übrig geblieben.

Jack London – Wolfsblut — Seite 22/235

Wolfsblut, Sohn eines wilden Wolfs und einer den Menschen entlaufenen Wolfshündin, muss in der Wildnis einen unerbittlichen Kampf gegen Hunger und Gefahr führen. Dann aber verschlägt ihn das Schicksal in die Zivilisation – zu Indianern und Weißen. Als er von Menschen gefangen wird, droht ihm ein grausames Schicksal. Erst durch einen jungen Goldgräber erfährt er Freundlichkeit und Güte.

Leselaunen

Meine Laune ist eigentlich recht gut. Das Buch wurde in der Sonntagsauswahl ausgesucht und ich bin sehr gespannt. Als Kind war es mein absolutes Lieblingsbuch, wobei ich glaube, dass ich da eine Kinderfassung hatte, die leichter geschrieben war. Aber die Story hat mir extrem gut gefallen und ich möchte wissen ob das immer noch so ist.

Bisher ists okay – der Schreibstil ist ein ganz anderer als die seichte Lektüre die ich sonst so lese mal sehen wo das noch hinführt 🙂

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rina.P
20. August 2020 08:40

Dein Textausschnitt klingt gar nicht so uninteressant. Hoffe, dass es dir weiterhin gefallen wird

LG