Sonntags bei Gisela und Manuela – Subabbau 16.08.2020

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher, Gisela von Giselas Lesehimmel und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Einmal im Monat stellt auch Monerl von Monerls bunte Welt eine Auswahl vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Ihr habt bis Montag Abend Zeit für Eure Abstimmung. Jeder darf mit abstimmen. Zur Verstärkung habe ich diese Mädels:

Jeder meiner Leser(innen) ist eingeladen bei der wöchentlichen Sub Aktion mit abzustimmen! – Ich freue mich über jede Stimme! Bitte voted auf jeden Fall auch in der Auswahl. Über einen zusätzlichen Post freue ich mich natürlich, aber in der Auswertung gehe als ich als erstes nach den Stimmen im Voting.

Es tut mir leid, dass ich etwas hinterherhinke. Diese andauernde Hitze hier in Hamburg macht mir so zu schaffen, (haben seit 14 Tagen dauernd über 30 grad, kein Tropfen Regen seit Wochen) kann mich nicht aufs Lesen konzentrieren. Schulde euch das Buch von vorletzter Woche das hab ich begonnen und shice gefunden und nach 15 Seiten abgebrochen. Werds irgendwann nochmal versuchen. Das von letzter Woche kommt als nächstes dran evtl noch dieses WE. Der August steht unter dem Motto des Sub Abbaus deshalb kommen ein paar für mich aktuell untypische Bücher zum Vorschein.


Teil 1 von 3: Umgeben von Schrott und nuklearem Ödland kämpft die 17-jährige Lys gemeinsam mit ihrem Vater ums tägliche Überleben. Wesen, die nicht mehr menschlich sind, durchstreifen das Land und nur die Mauer der Siedlung schützt die beiden vor ihrem sicheren Tod. Als ihr Vater spurlos verschwindet, ist Lys plötzlich auf sich allein gestellt und die Situation scheint für sie ausweglos. Bis sie einem Kopfgeldjäger begegnet, der sich selbst nur »Z« nennt und ihr anbietet sie in die nächste Stadt zu führen. Damit muss sich Lys allerdings nicht nur dem grausamen Alltag außerhalb ihrer Siedlung stellen, sondern auch den Gefühlen, die der verschwiegene Z in ihr hervorruft…


Scott Bowman und zwei seiner Freunde werden in einen schrecklichen Unfall verwickelt. Ein Mädchen stirbt, doch da es keine Zeugen gibt, begraben sie die Tote und schwören, niemals wieder ein Wort über das Unglück zu verlieren. §Sechzehn Jahre später: Aus Scott ist inzwischen ein respektierter, erfolgreicher Psychologe geworden. Doch die Vergangenheit holt ihn ein – in der harmlosen Gestalt eines alten, verrückten Zeichners, der in die Psychiatrie eingewiesen wird. Der Kranke scheint alles über den Arzt und den Tod des Mädchens zu wissen, denn seine schonungslosen Zeichnungen offenbaren das Unglück. Aber der Schrecken beginnt erst: Scott findet weitere Bilder des Patienten, Visionen voller Blut und Tot – und sie treten wirklich ein! Kann der Cartoonist in die Zukunft sehen? Formt er vielleicht die Zukunft? Als der monströse Wahnsinn des Cartoonisten sogar nach seiner Familie greift, handelt Scott …


Wolfsblut, Sohn eines wilden Wolfs und einer den Menschen entlaufenen Wolfshündin, muss in der Wildnis einen unerbittlichen Kampf gegen Hunger und Gefahr führen. Dann aber verschlägt ihn das Schicksal in die Zivilisation – zu Indianern und Weißen. Als er von Menschen gefangen wird, droht ihm ein grausames Schicksal. Erst durch einen jungen Goldgräber erfährt er Freundlichkeit und Güte.


Coming Soon
Welches Buch soll ich als nächstes lesen? No.5
Total Votes : 15


meine Auswahl für diese Woche – etwas ungewohntere Bücher aber ich möchte Sub Abbau betreiben 😉

Euer Nordlicht.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Giselas Lesehimmel
15. August 2020 06:31

Guten Morgen Tanja

Auch ich hinke aus den gleichen Gründen hinterher. Aber heute geht es nicht um unser Herzblut beim Lesen. Lass uns über Wolfsblut sprechen.

Liebe Grüße,
Gisela

Bestellung beim Universum: In Hamburg möchte es doch bitte drei Tage durchregnen. Danke! 🙂

monerl
15. August 2020 13:27

Ja, „heiß“ ist derzeit nicht einmal der treffende Begriff! Es ist unglaublich! Ich bin zum Maulwurf geworden, lebe im Dunkeln.
„Wolfsblut“ war meine Wahl.
GlG, monerl

Rina.P
15. August 2020 18:09

Deine Meinung über Wasteland würde mich interessieren – das habe ich auch hier.
Costello würde ich mir für den Herbst aufheben – für die düsteren nebligen Abende – gemütliche gruselige Stimmung, aber nicht zu extem. Also keine grosse Gänsehaut.

Wolfsblut fällt ja total aus dem Rahmen….Wäre für mich jetzt eher nichts – könnte ich mich nicht so konzentrieren drauf

Liebe Grüsse

Bei uns hat es geregnet – aber es ist dafür jetzt eklig schwül. Also auch nicht besser – geht nur mit Ventilator.

Babsi
15. August 2020 18:22

Bei uns hat es auch seit gestern immer mal wieder geregnet – jetzt haben wir hier thailändisches Klima…. Für die Natur noch immer zu wenig Wasser. Mein Gartenteich ist absolut trocken. 🙁

Ich habe mich für Wasteland entschieden.

LG Babsi