Sonntags bei Gisela und Manuela – Subabbau 09.08.2020

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher, Gisela von Giselas Lesehimmel und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Einmal im Monat stellt auch Monerl von Monerls bunte Welt eine Auswahl vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Ihr habt bis Montag Abend Zeit für Eure Abstimmung. Jeder darf mit abstimmen. Zur Verstärkung habe ich diese Mädels:

Jeder meiner Leser(innen) ist eingeladen bei der wöchentlichen Sub Aktion mit abzustimmen! – Ich freue mich über jede Stimme! Bitte voted auf jeden Fall auch in der Auswahl. Über einen zusätzlichen Post freue ich mich natürlich, aber in der Auswertung gehe als ich als erstes nach den Stimmen im Voting.


Ein Serienmörder im Berlin des 2. Weltkriegs – Fall 1 für den jüdischen Kommissar Richard Oppenheimer und ein grandioser historischer Krimi

Berlin, 1944: In der zerbombten Reichshauptstadt macht ein Serienmörder Jagd auf Frauen und legt die verstümmelten Leichen vor Krieger-Denkmälern ab. Alle Opfer hatten eine Verbindung zur NSDAP, doch laut einem Bekennerschreiben ist der Täter kein Regimegegner, sondern ein linientreuer Nazi.
Als die Ermittlungen stagnieren, reaktiviert die Gestapo schließlich den suspendierten jüdischen Kommissar Richard Oppenheimer, einst erfolgreichster Ermittler der Kripo Berlin. Für Oppenheimer geht es nicht nur um das Überleben anderer, sondern nicht zuletzt um sein eigenes. Womöglich erst recht dann, wenn er den Fall lösen sollte. Fieberhaft sucht er einen Ausweg aus diesem gefährlichen Spiel.

»Handlung, Hintergrund und Historie gehen eine selten so gelungene harmonische Verbindung ein, ohne dass die Spannung darunter leidet. […] ›Germania‹ wird zum doppelten Horrortrip. Die fieberhafte Jagd auf einen Killer führt durch die irrwitzige Realität von Hitlers Albtraumreich.«
krimi-couch.de

Für die historische Krimi-Reihe aus Berlin zur Zeit des Nationalsozialismus ist Harald Gilbers bereits mit dem Friedrich-Glauser-Preis und dem Prix Historia ausgezeichnet worden.


Sommer 1987. Auf dem Dachboden eines Bauernhauses wird ein Mädchen brutal ermordet. Ein dreizehnjähriger Junge schlägt sieben Mal mit einem Golfschläger auf seine Mitschülerin ein und richtet ein Blutbad an. Dreißig Jahre lang bleibt diese Geschichte im Verborgenen, bis sie plötzlich mit voller Wucht zurückkommt und alles mit sich reißt: Der Junge von damals mordet wieder …


Unzählige Frauen verschwinden seit Jahrzehnten entlang des Highway 16 in Kanada. Viele von ihnen wurden getötet, die Dunkelziffer laut Amnesty International allerdings ist viel höher. Die meisten von ihnen sind Indianerinnen.

Der neue Roman aus der Howard-Caspar-Reihe.

Alles deutet darauf hin, dass es sich nicht um einen einzigen Serienkiller handeln kann, da die Zeitspanne zu groß ist. Doch was wäre, wenn ein Verrückter seit über vierzig Jahren scheinbar wahllos Frauen abschlachtet und ihm noch niemand auf die Spur gekommen ist? Howard Caspar nimmt sich der Sache an und reist mit seinem Team nach Kanada. Was sie dort vorfinden, könnte ihre gesamte Wertvorstellung auf den Kopf stellen. Inspiriert von den Ereignissen um den „Highway of Tears“. In Gedenken an all die toten und vermissten Frauen. Leserstimmen zur Reihe:»Gut durchdachte Handlung, fesselnd und spannend bis zum Schluss.« »Nervenaufreibend!« »So muss ein Thriller sein!«


Coming Soon
Welches Buch soll ich als nächstes lesen? No.5
Total Votes : 7


meine Auswahl für diese Woche – etwas ungewohntere Bücher aber ich möchte Sub Abbau betreiben und diese hier sind WIRKLICH auf meinem Sub 😉

Euer Nordlicht.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Giselas Lesehimmel
8. August 2020 10:58

Hallo Tanja

Ich sitze hier beim Italiener. Warte auf mein Essen. Ich empfinde unser Land im Moment nicht als böse.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Gisela

monerl
8. August 2020 11:47

Liebe Tanja,
Buch 1 war meine Wahl! Bin gespannt, wie es sein wird, falls es gewinnt!
GlG, monerl

Rina.P
8. August 2020 16:53

Mich würde der Highway 16 ansprechen – schwere Wahl….
Aber Bösland klingt auch gut. Mich reizen im Moment so gar keine Bücher über oder in der Zeit des 2. Weltkriegs – obwohl es interessant klingt.

LG

Anja H
Anja H
8. August 2020 19:54

Ich wollte fast für 1 meine Stimme geben aber Buch 3 habe ich gelesen und würde es soooofooort nochmal lesen darum geht meine Stimme an Buch 3