Gemeinsam Lesen #31

Bei den Schlunzen ist heute wieder Gemeinsam Lesen Tag

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

ich bin wieder mit 2 Büchern am Start

Grausig sind die Anfänge der Medizin: Leichenraub, blutige Operationen wie Kirmesspektakel, Arsen, Quecksilber, Heroin als verschriebene Heilmittel. Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Unwissen der Ärzte sagenhaft, wie sie praktizieren, ein einziger Albtraum. Bis ein junger Student aus London mit seinen Entdeckungen alles verändert … Lindsey Fitzharris erzählt vom Leben dieses Mannes und vom Horror, den ein einfacher Arztbesuch damals bedeutete – schaurig, unterhaltsam, erhellend.

Als Joseph Lister 1844 sein Studium in London beginnt, ist die medizinische Versorgung der Bevölkerung desaströs: Die Krankenhäuser sind überfüllt und verseucht. Um aufgenommen zu werden, müssen Patienten genug Geld für die eigene Beerdigung mitbringen. In den Operationssälen arbeiten Chirurgen in Straßenklamotten vor schaulustigem Publikum. Warum fast alle Patienten sterben, wie sich Krankheiten ausbreiten, darüber herrscht nicht die geringste Einigkeit, nur hanebüchene Theorien. Joseph Lister wird dann Chirurg, er will ganz praktisch helfen. Und von Neugier und hellem Verstand geleitet, entwickelt er eine Methode, die das Sterben vielleicht beenden kann …


Halte dich an die Regeln, um zu überleben!

Claire Nichols wacht in einem fremden Bett in einer luxuriösen Villa auf. Sie kann sich nicht daran erinnern, wie sie dorthin kam.
Doch der Schrecken beginnt erst: Sie ist in die grausamen Hände eines Entführers geraten – und gilt jetzt als sein Eigentum.
Anthony Rawlings mag der Welt als gutaussehender, freundlicher Geschäftsmann erscheinen, aber Claire muss erleben, dass er ein gnadenloser Mann ist, der keine Fehler toleriert. Jeder Aspekt in ihrem neuen Leben hängt nun von den strengen Regeln ihres Peinigers ab. Und jede Entscheidung hat Konsequenzen für Claire …

Die Consequences-Serie von Aleatha Romig, ein echter Bestseller aus den USA. Ein Thriller voller Geheimnisse und Täuschungen, Liebe und wilder Leidenschaft.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Der Horror der frühen Medizin: Die tiefen Ringe unter Professor James Symes Augen zeugten von den unzähligen Stunden, die er in der Edinburgher Royal Infirmary im Operationssaal stand. (Seite 99 / 287)

Consequences: Während des Essens dachte Claire über ihre Lage nach. (laut tolino Seite 27/ 473)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Der Horror der frühen Medizin: mega spannend. Ich finds total interessant – ein geschichtlicher Rückblick über die Wunder der Medizin, vorallem über Joseph Listers Leben. Ohne seine Neugierde und Wissbegier würden wir heut nicht so existieren wie wir es tun. Er hat etwas ganz besonderes entdeckt. (was sag ich natürlich nicht, das könnt ihr euch selbst in dem Buch erlesen) Etwas geschichtlich und ganz viele Fallbespiele aus der Medizinpraxis von 1820 an.

Consequences: mein erstes Festa – bin ja immer noch ein Fan von richtig üblen Dark Romance Büchern und denke bei dem Verlag werde ich auf meine Kosten kommen. Band 1 einer Reihe wo aktuell 3 Bücher raus sind – glaube dass es 5 geben soll


4.Liest du lieber Bücher von einer weiblichen oder einem männlichen Autoren?

das kann ich ganz schnell beantworten. Ist mir total wurscht. Ich schaue als letztes darauf obs ein männlicher oder weiblicher Autor geschrieben hat. Seit ich nur noch Horror und Thriller lese ist die Auswertung ausgeglichen am Monatsende – und vorallem sind die Bücher von Frauen kein Deut weniger brutal oder krass als die der Männer.

10 Comments

  • Huhu Tanja,

    hui, da hast du dir ja zwei Bücher ausgesucht, bei denen ich bei beiden schlucken muss. Dark Romance spricht mich leider gar nicht an, wenn ich nur die Zusammenfassung lese, kriege ich schon zu viel, aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden. Dein erstes Buch über die Medizin finde ich eigentlich unheimlich spannend, aber ich glaube, ich würde mich sehr gruseln beim Lesen. O.O Und vielleicht auch Alpträume bekommen oder Angst. O.O Obwohl es mich ja schon neugierig macht *lach*

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    LG
    Sandra

    • Hey Sandra,

      ja ich lese eigentlich (mittlerweile) nur noch Sachen in dieser Richtung. Gerade Dark Romance mag ich sehr. Wobei ich sagen muss, dass bisher das Medizinbuch um ein vielfaches schlimmer war als das Dark Romance Buch aber da bin ich ja auch noch ziemlich am Anfang 😉

      Ich kann das zum Glück gut wegstecken und träume normalerweise nicht davon!

      LG Tanja

  • Der Autor ist mir meistens eh Wurst….Ich lese gar nicht oft von ein und dem selben Autor. Mir sind die Geschichten wichtig, nicht wer es geschrieben hat. Klar erwartet man von bekannten Namen mehr – aber wie oft wurde man von ihnen enttäuscht??

    • ohja hör bloß auf, bin ein riesen Fan von Andreas Grubers Sneijder und Nemez Reihe, ein Irrglaube, dass mir deshalb alles von ihm gefällt, habe 2 Dinge abgebrochen und werde nicht nochmal etwas anderes als diese Reihe versuchen von ihm 😉

      LG

  • Hallo Tanja!

    Mi Dark Romance kann ich zwar nichts anfangen, aber dein erstes Buch hat mich auf Anhieb angesprochen. Ich bin ein riesiger Fan von Naturwissenschaften, Geschichte und Geschichte der Naturwissenschaften. Da ist dein Buch ja quasi ein Muss. Vielen Dank für den tollen Buchtipp! Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    LG Shannon

    • Huhu Shannon,

      das freut mich, dass eins meiner Bücher Dich total anspricht. Ich habe es selbst bei Rina gesehen und musste es unbedingt haben. Also ist es ein typisches Beispiel, wie “Werbung” unter der Blogs funktioniert 😉

      Falls Du es mal gelesen hast bin ich sehr auf Deine Meinung gespannt!

      glg Tanja

  • Huhu Tanja 🙂

    Zumindest das erste deiner beiden Bücher hab ich schon mal gesehen. Auch wenn ich es spannend finde, wie sich die Medizin entwickelt hat, hat mich das Buch bisher nie wirklich angesprochen. Ich wünsche dir mit beiden Büchern noch viel Freude beim lesen 🙂

    Ich schaue eigentlich auch nicht auf den Autoren (außer, es ist einer meiner Lieblinge). Ansonsten ist es mir ehrlich gesagt egal, ob es von einem Mann oder einer Frau geschrieben worden ist.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

  • Hey Tanja,

    Dein Buch über die Medizin klingt echt interessant. Lese ja gerade recht viel 19. Jahrhundert. Man ist auch über viele andere Dinge erstaunt. Auf der einen Seite wirklich diese Bücher so modern, aber die Einstellungen sind dann sehr interessant. Würde ja gerne wissen, was man in 200 Jahren über unsere heutige Zeit sagt.
    Ich wünsche dir mit beiden Büchern weiterhin viel Spaß.

    LG, Moni

    • Hey Moni,

      das Buch ist auch sehr interessant – aktuell ist mir zuviel Geschichte drin aber der größte Teil besteht aus Fall Beispielen aus der Praxis damals. Da schlackern einem die Ohren was für naheliegenden Dinge man erst lernen und erforschen musste, was für uns heutzutage alles selbstverständlich ist.

      LG Tanja

  • Hallöchen Tanja,

    also beim ersten Buch, musste ich echt schlucken, dass ist so ein Thema mit dem ich mich gar nicht befassen will. Das geht einfach nicht.
    Das zweite klingt da echt schon spannender, Dark Romance ist zwar nicht mein Top-Genre, aber manchmal darf es auch düster sein.

    Bei den Autoren geht es dir wie mir, mir ist es total egal, ob da ein Männlein oder ein Weiblein seine Zeit investiert hat.

    Liebe Grüße,
    Jessie

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: