[Aktion] Follow Friday 3

Bei Yvonne von “ein Anfang und kein Ende” habe ich diese Aktion gefunden. Ziel ist es andere Blogger kennenzulernen und sich gegenseitig zu vernetzen.

Schon wieder Freitag – ich komm kaum hinterher. Hier ist immer noch Hauptthema die Verbandswechsel. Wenigstens wird jetzt nur noch alle 2 Tage gequält und er hat einen Tag Ruhe. Dafür muss ich um jeden mm Material beim Hautarzt auf die Knie fallen – ein täglicher Krampf 🙁

Wie viele Bücher schafft ihr eigentlich in einem Monat so zu lesen?

Ich lese meist so um die 2400-3000 Seiten im Monat – meist um die 87-90 Seiten pro Tag im Schnitt. Das ganze macht dann 7-10 Bücher – je nach dicke.

Dadurch dass ich meinen Mann pflege, arbeite ich nicht und nutze so die Zeiten wo er Mittagsschlaf macht oder Abends schon sehr früh ins Bett geht zum lesen. Mittendrin ist es bei mir leider auch sehr selten möglich.

Ich habe jeden Monat aufs Neue das Ziel, die durchschnittlichen täglichen Seiten bei 100 zu haben – aber dann kommt meist das Leben und die Müdigkeit dazwischen und ich dümpel wieder bei 87 oder so rum 🙁

Bin ein Zahlen Nerd und liebe Auswertungen und Tabellen, deshalb weiß ich das so extra genau alles 😉


Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Thema Blogtouren: Wie steht ihr zu dazu? Habt ihr schon mal eine oder mehrere mitgemacht oder findet ihr die nicht so toll? Und wie findet ihr es, dass es fast keine mehr gibt unter Bloggern?


Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Phantomrabbits
Lesekasten
Buch und Co
The Art of reading
Ich lese

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Yvonne Hantschel
5. Juni 2020 08:42

Habt ihr eine Wundschwester mit ins Boot geholt? Mit den Materialien das kenne ich auch, aber eine gute Wundschwester vereinfacht das ganze normalerweise. Unsre kommt jede Woche und schaut sich das ganze an, geht dann zum Hautarzt und lässt sich alles verschreiben, was sie braucht. Da gab es dann mit Material noch nie Probleme. Ärzte sind, was Verbandswechsel angeht nicht sehr kompetent und meist etwas hilflos. Oft sind sie da sogar dankbar, wenn man genau aufschreibt, was benötigt wird. Und ne Wundschwester kann das auch noch kompetent erklären. Oft haben Sanitätshäuser eine Wundschwester.
Aber schön, wenn du trotzdem noch so viele Seiten zum lesen schaffst. Ich bin heute Nacht mal wieder übern lesen eingeschlafen.

Ann-Katrin
5. Juni 2020 11:27

7-10 Bücher sind echt viel 🙂
Wenn ich solche ‘Zahlen sehe, wünsche ich mir auch manchmal mehr zu lesen. Doch zeittechnisch ist das leider nicht drin.

Ich wünsche deinem Mann gute Besserung und dir zwischendurch viel Ruhe.

LG

Rina.P
5. Juni 2020 20:33

Das Lesen ist auch eine gute Gelegenheit die Pflege etwas aufzulockern. Es ist eine Schande, dass man echt um die Mittel die man benötigt betteln muss….grrrr.

Meine beste Quote war mal bei der WM – da hatten wir noch Urlaub und während mein Mann die Spiele guckte, hab ich gelesen – da hab ich im Monat auch so 6-7 geschafft.

Das war so mein Spitzenwert.

Yvonne Hantschel
8. Juni 2020 18:51

Was ist denn das für ein Pflegedienst?
Und kannst du die Wundschwester nicht wechseln? Mit Corona als “Ausrede” brauch auch keiner kommen, die kann sich doch schützen? Das tut mir echt leid, dass du hier so im Stich gelassen wirst.