[Rezension] Greatest Darkness – Split my Soul (1/2) Nicky P. Kiesow [12/2020]

Verlag: Selfpublisher
Autor: Nicky P. Kiesow
Übersetzung:
Veröffentlichung: 01.05.2019
Genre: Dark Romance
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 412
Preis ebook: 0,99
Herkunft: Gewinn Lovelybooks
Reihe: Teil 1 von 2
Link zum Buch : hier *WERBUNG*

Lass dich in die erste düstere Liebesgeschichte von Nicky P. Kiesow entführen! – ca. 400 Buchseiten!

Emilia flieht aus ihrer Heimat, um in New York neu anzufangen. Doch kaum kommt sie an, offenbart ihr ihr neuer Chef, dass sie gleich wieder die Koffer packen kann. Ziemlich verzweifelt, weil sie dringend das Geld braucht, um ihr Studium und ihre Wohnung zu finanzieren, trifft sie glücklicherweise auf Luke, der ihr aushelfen kann, denn sein Bruder, braucht dringend eine Assistentin, um seinem ganzen Chaos Herr zu werden. Was er jedoch nicht erwähnt: Beide wohnen im selben Haus und Lukes Vorschlag ist nicht ganz uneigennützig …

Dieser Roman enthält explizite Liebesszenen und wird aus einer Sicht erzählt.

Dieses Buch fiel mir bereits 2019 auf – allerdings habe ich es dann aus den Augen verloren. Durch Zufall habe ich das Gewinnspiel auf Lovelybooks gefunden und erfolgreich mein Glück versucht!

Ich kannte die Autorin Nicky P. Kiesow vorher nicht, dies war mein erstes Buch von ihr und soll auch gleichzeitig ihr Dark Romance Debüt gewesen sein. Das kann ich kaum glauben, der Schreibstil war fantastisch und ausgereift. Der Plot und die Charaktere sehr authentisch. Die Story entwickelt sich sehr spannend vorwärts und ich habe das Buch verschlungen und dabei sogar vergessen meine typischen Notizen am Rande zu machen.

Emma hat in mir „Freundinnen-Gefühle“ ausgelöst. Sie hatte ein schweres Leben und musste schon in jungen Jahren Verantwortung übernehmen. Der Vater hat ihre Mutter mit einem Berg Schulden sitzen gelassen und ihre Mutter war nie für sie da, da sie nachts gearbeitet hat und tagsüber geschlafen. Emma will helfen die Schulden ab zu bezahlen und wendet sich in ihrer Verzweiflung an den Bruder ihrer Mutter. Onkel Barrett ist wohlhabend, doch seine Großzügigkeit hat einen hohen Preis.

Als Emma sich endlich aus Barretts Fängen befreien kann, reist sie nach New York, zieht dort in eine WG und möchte ihr Leben nochmal neu beginnen, fernab ihrer Vergangenheit. Die WG tut ihr gut, die Mitbewohner – allen voran Vicky schließen Emma schnell in ihr Herz. Ich habe mich mit Emma gefreut und habe ihr den Abstand so gegönnt. Als sie dann Luke kennen lernt, der selbst sein Päckchen mit sich rumschleppt taut sie so langsam auf. Ich mochte Luke von Anfang an. Er tat Emma gut, war immer hilfsbereit, verständnisvoll und geduldig. Andersrum ist Emma für Luke auch sehr wichtig.

Es gab im Verlauf der Geschichte so einige Schockmomente, die ich so nicht erwartet hatte und die mein Herz in die Hose rutschen ließen. Die Spannung hielt sich wirklich bis zum Ende und ich bin wirklich EXTREM gespannt auf den Abschluss der Dilogie der bereits am 11.02.2020 erschienen ist!

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung – ich kenne die anderen Bücher von ihr nicht, aber Dark Romance liegt Nicky P. Kiesow wirklich SEHR und ich hoffe, dass sie noch viele Geschichten in diesem Bereich herausbringen wird.

Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin und bei Lovelybooks für meinen Gewinn!

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

2 thoughts on “[Rezension] Greatest Darkness – Split my Soul (1/2) Nicky P. Kiesow [12/2020]

  1. Da hast du deinen Buchgewinn ja regelrecht verschlungen. Sehr schöne Rezi und ich freue mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat. Auch wenn es nicht mein Genre ist, deine Rezi macht auch mir sofort Lust auf das Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.