[Aktion] Sentences from my book #13

Manuela von mamenus Bücher hat eine Aktion ins Leben gerufen wo es darum geht aus seinem aktuellen Buch 3 Sätze herauszusuchen.

1.Zeige drei erste Sätze aus deinem aktuellen Buch
2.Gehe auf die Seite wo du gerade am lesen bist.


nach einigen Wochen Pause bin ich nun auch wieder mit 2 Büchern am Start:

Da das der 5te von 6 Teilen einer Reihe ist zeige ich euch den Klappentext vom ersten Band.

Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher und realer werden plötzlich ihre Träume…


Meine 3 Sätze lauten wie folgt:

Ihre Kleidung bestand aus einer schlammgrünen Caprihose und einem weißen weiten T-Shirt. Sie war eher praktisch angezogen. “Wie ist es Dir ergangen nach dem Kampf?” fragt ich sie, nachdem wir in das Auto gestiegen waren.


Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

Meine zweiten drei Sätze lauten wie folgt:

Den Geruch wurden die Hexen nie los, er folgte ihnen überallhin, Süßlich, ätherisch und doch scharf – zu scharf. Wie der Weihrauch, den der Erzbischof in der Messe abbrannte, nur beißender. Obwohl ich meine heiligen Gelübde schon vor vielen Jahren abgelegt hatte – daran hatte ich mich nie gewöhnt.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Manuela
3. Februar 2020 13:00

Hallo Tanja
Schön das du wieder dabei bist.Deine Bücher sind wirklich interessant auch die Cover dazu gefallen mir sehr gut.
Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Manuela

Giselas Lesehimmel
3. Februar 2020 14:57

Hallo Tanja

Beide Bücher haben ein tolles Cover. Die Klappentexte klingen auch gut. Die Sätze gefallen mir. Nun bin ich gespannt, ob Hexen wirklich anders duften.

Liebe Grüße,
Gisela