Verlag: Lyx Digital
Autor: Julie Johnson
Übersetzung: Annika Klüver
Veröffentlichung: 20.12.2019
Genre: New Adult
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 368
Preis ebook: 9,99
Herkunft: Netgalley
Reihe: Teil 1 von 2
Link zum Buch : hier *WERBUNG*

Es heißt: Ruhm hat seinen Preis. Doch was, wenn der Preis die Liebe deines Lebens ist?

Als Felicity Wilde mit nichts außer einer alten Gitarre und einem gefälschten Ausweis in Nashville ankommt, will sie nur eins: so unauffällig wie möglich bleiben. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar schlägt sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Doch ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich …

Das Cover ist einfach wunderschön und obwohl Musikstar Romanzen eigentlich nicht meins sind,wusste ich, wie ich den Klappentext zu “Faded – Dieser eine Moment” gelesen habe, dass dieses Buch viel mehr zu bieten hat.

Es beginnt zwar wie so ziemlich die meisten New Adult Bücher mit einem verkorksten Mädchen was sich in einen super gut aussehenden Typen verknallt aber die Entwicklung der Story war für mich nicht nicht vorhersehbar und hat mich sehr gut unterhalten.

Der Schreibstil ist locker leicht und sehr angenehm zu lesen. Julie Johnson (oder ihre Übersetzerin) nutzt eine extrem breite Auswahl an Worten und so macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß weil keine Wiederholungen vorkommen wie in manch anderen Büchern.

Irgendetwas steckt in meiner Kehle fest, ich bin mir ziemlich sicher, dass es mein Herz ist. – 77%

Felicity war mir sofort sympathisch. Sie ist bescheiden und genügsam. Ist sich für nichts zu fein und geht straight ihren Weg. Ob ich es in dem staubigen Hinterzimmer ausgehalten hätte vermag ich nicht zu sagen.
Man merkt früh, dass Felicity ihr Päckchen zu tragen hat und dass es Gründe gibt warum sie nun so lebt wie sie lebt. Im Verlauf der Geschichte offenbahrt sie ihr Geheimnis immer mehr. Ich fand sie durch die Bank weg sympathisch, natürlich und habe mit ihr mitgelitten besonders zum Ende hin.

Wie zwei unterschiedliche Ballen Stoff, die von einer einzelnen Nadel langsam miteinander verwoben werden. 80%

Ryder ist zuerst der typische Badboy der an jedem Abend einen anderen Groupie im Bett hat, aber man merkt auch sehr schnell, dass mehr hinter der Fassade steckt. Ganz toll fand ich die Aktion im Pflegeheim – ich habe selbst eine Oma im Pflegeheim und kann mich da sehr gut reinversetzen. Er wurde mir von Seite zu Seite sympathischer und ich habe mit Felicity und ihm mitgefiebert. Ich hatte zwischendrin öfters wirklich Gänsehaut weil die Emotionen so greifbar waren – so spürbar als würde ich mit am Tisch sitzen.

Das Ende ist sehr offen – aber ist klar, es gibt einen weiteren band der Dilogie, der am 28.02.2020 erscheinen soll. Ich werde ihn auf jeden Fall lesen, mich hat der erste Band mit klopfendem Herzen zurückgelassen und ich MUSS unbedingt wissen wie es weitergeht. Für mich ist dieses Buch eine absolute Empfehlung, die ich so nicht erwartet habe!

Ich bedanke mich recht herzlich beim Lyx digital Verlag und bei Netgalley Deutschland für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst!

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.