[Rezension] Jessica Park – 180 Seconds – Und meine Welt ist Deine [9/2020]

Verlag: Lyx Digital
Autor: Jessica Park
Übersetzung: Hannah Brosch
Veröffentlichung: 20.12.2019
Genre: New Adult
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 384
Preis ebook: 4,99
Herkunft: Netgalley
Reihe: nein
Link zum Buch : hier *WERBUNG*

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ….

Allison leidet an einer ausgeprägten Sozialphobie. Ihr halbes Leben wurde sie von einer Pflegefamilie in die nächste gereicht und hat so auf hartem Weg gelernt, dass es am einfachsten ist, wenn sie sich an nichts und niemanden bindet. Nur so kann sie Enttäuschungen vermeiden. Durch ihre Vergangeheit ist sie total verkorkst und lässt keinen Menschen an sich heran. Sie mag Menschen nicht und lebt mit ihrem Adoptivvater Simon zusammen. Der erkennt Allisons Not und lässt ihr jeglichen Freiraum und akzeptiert ihre Art zu leben.

Simon ist der Wahnsinn, welches Kind wünscht sich nocht so einen tollen Vater. So viel Verständnis und Liebe obwohl Allison so ablehnend ist. Ich mochte Simon total und mein Herz geht auf wenn ich daran denke wie er zu Allison war.

Allison selbst konnte ich total gut verstehen und ihre Sorgen und Ängste nachempfinden. Als Esben in ihr Leben kam lief auf einmal alles gut – das ging mir zu leicht, zu wenig Hindernisse, wenn man bedenkt wie schwer ihr Kontakte vorher gefallen sind. Aber Allison war total spürbar und ich habe mit ihr mit gezittert und gelitten.



Neugier kann zum Verhängnis werden, aber mein Kopf gibt keine Ruhe. (Pos. 785 – 17%)


Esben selbst war mir nicht geheuer. Ich weiss nicht ob es daran liegt, dass diese Genres neu für mich sind und ich einfach hinter jedem guten Menschen eine böse Tat erwarte – weil ich nur Thriller gelesen habe vorher. Aber ich konnte ihm nicht vertrauen und habe das ganze Buch über gewartet, dass er sein wahres Ich zeigt. Ich hab mich immer gefragt, ob es wirklich einen Menschen geben kann, der einfach durch und durch gut und herzlich ist. Tja ich glaube ich spoilere nicht wenn ich euch sage, dass es zumindest in Büchern solche Menschen gibt.

Es tut nur weh, bis es nicht mehr wehtut. ( Pos. 298 – 7%)


Einen großen Stellenwert gebe ich auch noch Steffi, der allerbesten Freundn von Allison. Die beiden kennen sich seit Pflegefamilienzeiten und sind die allerbesten Freundinnen. Bei Steffi blüht die sonst so verschlossene Aliison total auf. Steffi ist stark, mutig und geht mit der Situation total anders um. Ich mochte Steffi total und habe mich immer gefreut wenn die beiden Mädels zusammen sein konnten weil so auch Allison einfach mal glücklich war.

Das Buch hat mich eine Achterbahn der Gefühle durchleiden lassen, es steckt soviel mehr dahinter als eine seichte Liebesgeschichte um Allison und Esben. Ich hatte auf den ersten Seiten meine Probleme aber dann hat mich die Story vollends abgeholt und mich eingesaugt. Absolute Empfehlung von meiner Seite aus.

Ich bedanke mich recht herzlich beim Lyx digital Verlag und bei Netgalley Deutschland für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst!

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

Dieses Buch nimmt bei der Link Party Januar 2020 bei Monerls Bunte Welt teil.

One thought on “[Rezension] Jessica Park – 180 Seconds – Und meine Welt ist Deine [9/2020]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.