[Rezension] Annabel Rose – A Delicious Submission [05/2020]

Verlag: Plaisir D’Amour
Autor: Annabel Rose
Übersetzung:
Veröffentlichung: 08.11.2019
Genre: Erotik
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 320
Preis ebook: 6,99
Herkunft: Rezi Exemplar Netgalley
Reihe: nein
Leseprobe : hier

Der leidenschaftliche Traum von der Unterwerfung durch einen erfahrenen, verantwortungsbewussten Dom wird für Julia zur Hölle. Sie gerät in die Fänge des sadistischen Master Edward, der sie fortan misshandelt und demütigt, anstatt ihr Lust zu bereiten. Am Tiefpunkt ihres Lebens als Edwards Sklavin wird sie von Christopher Stone, einem ehemaligen Schulfreund und ebenfalls Dom, gerettet.

Christopher bietet Julia an, ihr Unterschlupf zu gewähren, bis sie weiß, was sie mit ihrer neugewonnenen Freiheit anfangen will. Der Albtraum aus Qual, Demütigung und Schmerz hat ein Ende. Nie wieder will sie sich einem Mann unterwerfen – bis ihre devote Sehnsucht doch die Überhand gewinnt und Christopher in ihren Fantasien die Hauptrolle spielt.

Kann Julia es wagen, sich ein zweites Mal vertrauensvoll zu unterwerfen und die Dämonen der Vergangenheit hinter sich zu lassen – oder wird sie für immer von ihnen verfolgt werden?

BDSM-Romance.

Genau SO muss eine BDSM Story sein! Annabel Rose hat mich von der ersten Seite an an ihre Geschichte gefesselt. Ihr Schreibstil ist locker leicht, spannend und prickelnd. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe mit Julia mitgefiebert.

Die beiden Hauptcharaktere sind sehr intensiv gezeichnet. Julia ist nach den schecklichen Erlebnissen mit ihrem Dom Edward traumatisiert. Auch nachdem Chris sie zu sich nach Deutschland geholt hatte überwog die ersten Monate ihre Angst, dass Edward sie hier finden würde. Und natürlich, dass sie Chris nicht vertrauen kann. Sie war hin und hergerissen zwischen der Angst und dem Wunsch sich dem dominanten Chris zu unterwerfen. Als Leser war man selbst gefangen zwischen ihren Zweifeln und Sorgen.

Chris selbst weiss ganz genau was er will. Er behandelt Julia vom ersten Moment an mit Respekt und geht auf sie ein, er schafft Vertrauen zwischen den beiden und lässt Julia von sich aus auf ihn zugehen. Trotzdem war ich genau wie Julia unsicher und habe ihm nicht ganz getraut. Bis zum Schluss habe ich mit Juila zusammen an seinen Absichten gezweifelt.

Die erotischen Szenen sind sehr gefühlvoll und ansprechend beschrieben. Nicht zuviele Details aber auch nicht zuwenige, hier stimmte die Mischung perfekt. Überhaupt ist die ganze Geschichte insich sehr stimmig, sie ist spannend und dramatisch und dennoch hoch erotisch und gefühlvoll. Man durchlebt eine Achterbahn der Gefühle, deshalb gibt es von mir eine absolute klare Leseempfehlung!

Ich bedanke mich recht herzlich bei Netgalley und beim Plaisir D’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst!

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag



Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: