[Rezension] Lana Rotaru – Seven Sins – Hochmütiges Herz (1) [83/2019]

Verlag: impress
Autor: Lana Rotaru
Übersetzung:
Veröffentlichung: 05.12.2019
Genre: Fantasy
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 498
Preis ebook: 4,99
Herkunft: Rezensionsexemplar Netgalley
Reihe: ja Teil 1
Leseprobe : hier * WERBUNG

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery…«

Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag erfährt Avery: Ihr Vater hat ihre Seele an den Teufel verkauft! Absolviert sie nicht die sieben Prüfungen der Sünden, wird sie um Schlag Mitternacht sterben und ihre Seele von dem gefährlich gut aussehenden Nox in die Hölle gebracht. Avery bleibt keine andere Wahl, als sich der Herausforderung zu stellen. Schließlich ist das ihre einzige Chance ihr Leben zu retten. Sie begibt sich in eine magische Welt voll übersinnlicher Gefahren und Versuchungen, in der Avery nicht nur um ihre Seele spielt, sondern auch um ihr Herz…

Die 17 jährige Avery lebt mit ihrem besten Freund Adam zusammen. Als sie beide noch ganz klein waren, hat ihre Mutter Adam zu sich genommen. Die beiden sind ein Herz und eine Seele – bis Avery plötzlich wenige Tage vor ihrem 18ten Geburtstag mehrere Halluzinationen bekommt. Dort sagte ihr immer eine andere Person, dass sie sehr bald sterben werde. Adam findet Avery immer völlig weggetreten und verstört auf, aber sie verschweigt ihm die drohenden Stimmen.

Als es immer schlimmer wird, gesteht ihr Adam, dass er ein Schutzengel ist und er erzählt ihr, dass ihr Vater damals ihre Seele verkauft hat um im Gegenzug eine Karriere als erfolgreicher Schauspieler zu machen. Avery bleiben nur noch wenige Stunden, denn sobald sie 18 ist wird der Teufel einen seiner Diener schicken um Averys Seele mitzunehmen.

Wow was für eine Story! Was für ein wahnsinnig toller Schreibstil! Lana Rotaru ist es gelungen eine atemberaubende Geschichte zu verfassen, die es so noch nicht gab. Die Idee mit den Totsünden ist (mir zumindest) neu und der ganze Plot ist bis ins kleinste perfekt ausgearbeitet. Die Charaktere sind authentisch und entwickeln sich toll weiter.

Ich mag alle 3 Hauptprotagonisten. Vorallem liebe ich das Geschäkere zwischen Nox und Avery und bin entsprechend gespannt, wie es zwischen den dreien weitergehen wird – nicht nur mit den Totsünden und den Prüfungen sondern vorallem auch zwischenmenschlich!

Ich war von der ersten Seite an fasziniert und an die Seiten gefesselt. Das Ende ist gemein, aber so ist das ja meistens wenn es mehrere Teile gibt, dass es eigentlich mitten in der Handlung endet. Ich kann die weiteren Teile kaum abwarten. Dies wird eine der wenigen Reihen sein, wo ich die Folgebände sofort nach erscheinen lesen werde – wer mich kennt weiss was ich sonst für Probleme mit Reihen habe. Von daher ist das hier schon das größte Kompliment, was ich persönlich aussprechen kann.

Absolute und ausdrückliche Leseempfehlung von meiner Seite aus. Lasst euch entführen in Lana Rotarus Welt und verfolgt die Geschichte um Avery und Adam. Ihr werdet von Anfang an gefesselt sein und das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich kanns euch versprechen.

PS – Team Nox ! 😀

Ich bedanke mich recht herzlich bei Netgalley und beim impress Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag



2 thoughts on “[Rezension] Lana Rotaru – Seven Sins – Hochmütiges Herz (1) [83/2019]

  1. Hallo Tanja

    Jetzt hast du mich aber wirklich neugierig gemacht. Wann kommt denn der 2. Teil? Ich bin jetzt schon gespannt, ob dich der Folgeband auch so begeistern kann.

    Liebe Grüße und komm gut ins Jahr 2020,
    Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.