[Rezension] Liz Kessler – Meine Liebe ist jetzt [77/2019]

Verlag: Fischer KJB
Autor: Liz Kessler
Übersetzung: Eva Rieckert
Veröffentlichung: 25.09.2019
Genre: Jugendbuch, Urban Fantasy
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 384
Preis ebook: 14,99
Herkunft: Bibliothek
Reihe: leider nicht
Leseprobe : hier * WERBUNG

Als Joe von seinem Zimmer aus seine Familie in einem Umzugswagen davonfahren sieht, ahnt er, dass etwas Schreckliches geschehen ist. Und als er kein Fenster, keine Tür mehr öffnen kann und niemand seine Rufe hört, wird seine Ahnung zur Gewissheit: Er ist tot, er ist nur noch ein Geist. Als die sechzehnjährige Erin kurz darauf in dasselbe Zimmer einzieht, spürt sie sofort, dass sie nicht die Einzige darin ist. Zwischen Joe und Erin scheint die Trennung von Leben und Tod aufgehoben, und die beiden verlieben sich ineinander. Sie sind fest entschlossen, einen Weg zu finden, entgegen jeder Logik zusammen zu sein. Doch dann lernt Erin Olly kennen, Joes Bruder, der so real ist wie die Sonne und die ganze lebendige Welt da draußen.

Erin muss sich entscheiden – nicht nur zwischen zwei Brüdern, sondern auch zwischen Traum und Realität, zwischen Tod und Leben.

Das Buch habe ich zuerst bei Charleens Traumbibliothek gesehen. Sowohl der Klappentext, als auch ihre Rezi sprachen mich sofort an.

Die Geschichte handelt vorallem von der 16 jährigen Erin, die ein Leben als Aussenseiterin führt. Geplagt von Panikattacken war ein normales Leben auf ihrer Schule nicht mehr möglich, sie war zum Gespött ihrer Mitschüler geworden und hat daraufhin versucht sich das Leben zu nehmen. Sie ist gerade mit ihren Eltern umgezogen um einen Neuanfang zu starten.

Und von Joe. Das Zimmer das sie in ihrem neuen Haus bezieht, gehörte früher einmal Joe. Joe lebt nicht mehr. Joe ist jetzt ein Geist und er ist an dieses Zimmer gefesselt. Erin spürt sehr schnell, dass mit diesem Zimmer etwas besonders ist, als sie sich genau umschaut und in den riesigen Schrank kriecht kann sie Joe auf einmal sehen.

Die Geschichte, die die beiden verbindet ist von so einer Intensität. Liz Kessler versteht es, die beiden ganz sanft anzunähern. Sie haben eine unglaubliche Ausstrahlung, ich hatte das Gefühl dass ich über ihnen schwebe und zuschauen darf. Ich war sofort in der Geschichte drin, wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und habe das Buch innerhalb 24 Stunden durchgesuchtet.

Der Schreibstil ist wortreich und sensibel. Die Charaktere höchst authenthisch und tief gezeichnet. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein, und doch haben sie viel mehr gemeinsam als sie ahnen. Es ist nicht nur eine einfache Liebesgeschichte, sondern das Buch verspüht Magie und verzaubert von der ersten Seite an. Soviel Tiefgang habe ich nicht erwartet. Es geht um viel mehr als um eine Liebesgeschichte. Es geht um Vertrauen, um Mut, um Verzweiflung, um Trauer, Einsamkeit und natürlich auch um Liebe!

Ich habe alle Gefühle durchlitten, die ich aufgezählt habe, bin mit den Protagonisten durch jedes Tief geschlichen und bin mit ihnen irgendwie zusammengewachsen. Lange hat mich kein Buch mehr so eine Gefühlsachterbahn durchleben lassen. Es passiert sehr selten, aber hier hätte ich noch locker 2000 Seiten mehr lesen können. Wer mich kennt, weiss, was für ein Kompliment das ist. Absolute Empfehlung diese Story!!!


Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag


Weitere Meinungen:
Charleens Traumbibliothek: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.