[Rezension] Siegfried Langer – Leide! [74/2019]

Verlag: Selfpublisher
Autor:  Siegfried Langer
Übersetzung:
Veröffentlichung: 2014
Genre: Thriller
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 290
Preis ebook: 0,99
Herkunft: eigener ebook Sub
Reihe: Teil 1 von bisher 3
Leseprobe : hier * WERBUNG

Jemand ist hinter dir her.

Er will dich leiden sehen.

Observierungen untreuer Ehemänner und Kaufhausüberwachungen sind die Hauptgeschäftsfelder der Privatdetektivin Sabrina Lampe.

Auch der Auftrag einer schrulligen, alten Nachbarin sieht zunächst sehr nach Routine aus.

Doch im Zuge ihrer Recherchen wird Sabrina Teil eines grausamen Spiels, dessen Ursachen weit in der Vergangenheit liegen.

Ihr teuflischer Kontrahent zwingt Sabrina an ihre Grenzen – und darüber hinaus!

Dieses Buch lag eindeutig zu lange auf meinem Sub. Für eine Challenge habe ich die ältesten Bücher herausgekramt und dieses war darunter (seit 2014 also immerhin 5 Jahre)

Also erstmal der Schreibstil ist toll, eine gesunde Mischung zwischen Humor und Thrill, genauso muss ein Thriller sein. Es gab keine Längen und ich bin innerhalb von 24 Stunden durch das Buch gehechtet.

Es gibt im Grunde 2 Erzählstränge, einer davon geht um Sabrina Lampe. Eine Privatdetektivin, die gerne Polizisitin wäre, die Aufnahme an der Polizeischule scheiterte aber an 1cm zu wenig Körpergröße. So verdient sie ihr Geld vorallem damit im KaDeWe Diebe zu stellen – oder kleinere private Aufträge zu erledigen. Sie hat eine 15 jährige Tochter die ihrem neuen Freund zu liebe nur noch Fructan leben möchte. Oh und nicht zu vergessen die liebenswert skurille Nachbarin Frau Schimmelpfeng. Die habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Sabrina wird von ihrer Nachbarin Frau Schimmelpfeng gebeten herauszufinden wo ihr Neffe Patrick ist. Der junge Mann ist seit einigen Tagen einfach nicht mehr erreichbar. Ihr kommt das komisch vor und sie macht sich Sorgen. Sabrina kann das eigentlich nicht ernst nehmen, aber sie sieht, dass Frau Schimmelpfeng sich WIRKLICH Sorgen macht und beginnt so mit den Ermittlungen. Dass sie sich ziemlich schnell selbst in Gefahr bringen wird, ahnt Sabrina zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht.

Zeitgleich wird der junge Ermittler Niklas Steg auf einen Mordfall angesetzt. Das Opfer ist übel zugerichtet, der Kopf wurde mit einer Axt gespalten und dem Opfer fehlt ein Fuß.

Beide Stränge laufen indirekt auf einander zu, merkwürdig sind die Zeitsprünge, die Langer macht. Mal ist es Vergangenheit, dann wieder Gegenwart, so muss man sehr aufpassen. Ansonsten liest sich die Story sehr leicht und locker weg. Ich habe so manches mal losgebrüllt vor Lachen über Sabrinas Gedanken über Frau Schimmelpfeng. Und so manches Mal war ich erschrocken über die Brutalität oder über die Wendung die mir präsentiert wurde.

Durch und durch Spannung von vorn bis hinten – am Ende wird alles aufgeklärt und es bleiben für mich keine Fragen offen. Die Charaktere sind speziell aber gut gezeichnet. Selbst die Nebencharaktere, die eigentlich keine so große Rolle spielen waren gut durchdacht und fügten sich perfekt ins gesamte Bild. Kann nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. Werde mir die anderen beiden Teile um Sabrina Lampe auf jeden Fall im Rahmen meines Kindle Unlimited Tests auch noch ansehen.


Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.