Sonntags bei Manuela, Gisela und Tanja – Subabbau 24.11.2019

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher, Gisela von Giselas Lesehimmel und ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Ihr habt bis Montag Abend Zeit für Eure Abstimmung. Jeder darf mit abstimmen. Zur Verstärkung habe ich diese Mädels:

Jeder meiner Leser(innen) ist eingeladen bei der wöchentlichen Sub Aktion mit abzustimmen! – Ich freue mich über jede Stimme!


Diesmal gibt es wieder Bücher vom SuB


Chigaco, 2004: Bei einer Spendengala wird Elliot Rosenzweig, ein angesehener jüdischer Bürger, vom hochbetagten Ben Solomon mit einer Waffe bedroht und beschuldigt, ein ehemaliger SS-Offizier zu sein – der “Schlächter von Zamość“. Obwohl alles auf eine Verwechslung hindeutet, beharrt Ben darauf, jenen Mann wiedererkannt zu haben, der von von Bens Familie als Ziehsohn großgezogen wurde – und sie und Bens Geliebte Hannah später an die Deutschen verriet. Zu seiner Verteidigung engagiert Ben die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart. Bei ihrer Recherche stoßen sie auf das Schicksal dreier Kinder im kriegszerrütteten Polen, die wie Geschwister aufwachsen, um einander dann als Feinde gegenüberzustehen. Aber kann es wirklich sein, dass Ben den Richtigen beschuldigt?


Ein bewegender Roman über eine große Liebe in unruhigen Zeiten.

Hamburg, 1926: An der noch jungen Universität der Hansestadt gehören Richard und Paula zu den begabtesten Medizinstudenten ihres Jahrgangs. Sie beide verbindet mehr als nur die Leidenschaft für den Arztberuf – sie verlieben sich unsterblich ineinander. Als nach ihrer Heirat die Zwillinge Emilia und Georg geboren werden, ist ihr Glück komplett, auch wenn der kleine Georg gehörlos ist. Doch dann ergreifen die Nationalsozialisten die Macht und das Leben der jungen Familie ändert sich von Grund auf. Richard, der inzwischen als Psychiater in der Heil- und Pflegeanstalt Langenhorn arbeitet, kann sich mit der menschenverachtenden Gesetzgebung der Nazis nicht arrangieren, von der auch sein gehörloser Sohn betroffen ist. Um seine Patienten vor der Euthanasie zu bewahren, erstellt er fortan falsche Gutachten. Damit nimmt er ein großes Wagnis auf sich, das nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Familie bedroht …


»Nuri und seine Geschichte treffen mitten ins Herz. Wunderbar erzählt, erschütternd und aufrüttelnd.« Belletristik-Couch.de

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.

Sie haben alles verloren und glauben dennoch an einen Neuanfang: Diese Geschichte wird Sie berühren, mitreißen und doch hoffnungsvoll zurücklassen


Das sind meine 3 für diese Woche, 2 aus der Zufallsauswahl eins habe ich dazugetan – bin wirklich SEHR gespannt was es diese Woche wird 😉

Euer Nordlicht.

6 thoughts on “Sonntags bei Manuela, Gisela und Tanja – Subabbau 24.11.2019

  1. Hallo Tanja
    Also eigentlich finde ich die Bücher vom Klappentext ja alle drei gut und ich kann mich wirklich schwer entscheiden.Deshalb nehme ich heute mal Hannah und ihre Brüder.
    Liebe Grüße
    Manuela

  2. Constanze Lampe

    Huhu liebe Tanja, auf Anhieb gefällt mir Hannah und ihre Brüder. Klingt vielversprechend. Liebe Grüße Conny 😃

  3. Liebe Tanja,
    Hannah kenne ich schon und fand es super! Das Bienenbuch hatte mich enttäuscht. Hatte mehr erwartet. Buch 2 will ich auch lesen, deshalb vote ich für Melanie Metzenthin! 😄
    GlG, monerl

  4. Boah, das ist schwer. Soooo schwer. Ich habe Hannah und ihre Brüder geliebt. Ich habe aber auch im lautlosen so sehr geliebt. Trotzdem geht meine Stimme an Hannah, denn das Buch war perfekt. Auch Karolinas Töchter, das andere Buch des Autoren ist einfach grandios. Also ich stimme für Hannah und hoffe sehr das dieses Buch gewinnt <3

  5. Hallo liebe Tanja,

    mich würde ja sehr gerne Deine Meinung zu „Das Versprechen des Bienenhüters“ hören …

    Liebe Grüße,
    Marion

  6. Nordlicht Lari

    Ich glaube Gisela hat mich vergessen ☹️ aber eure Stimmen reichen aus um ein eindeutiges Ergebnis zu bringen, die Hannah ist geworden. Danke euch und lieben Gruß 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.