[Rezension] June Perry – Lifehack [72/2019]

Verlag: Arena
Autor:  June Perry
Übersetzung:
Veröffentlichung: 23.09.2019
Genre: Jugendbuch, New Adult
Zeitalter: Gegenwart
Seiten: 368
Preis ebook: 11,99
Herkunft: Print Version aus der Bücherhalle geliehen
Reihe: leider nicht
Leseprobe : hier * WERBUNG

Sie ist nur eine Software. Aber sie will fühlen. Sie will lieben. Sie will leben. Sie will DEIN Leben.

Als sie Ada das erste Mal begegnet, steht Ellie quasi sich selbst gegenüber – ihrer Doppelgängerin. Ada ist so cool und mutig, wie Ellie es selbst gern wäre. Aber Ada ist Ellies lebendig gewordener Albtraum: Denn sie ist eine Software und gekommen, um Ellies Leben zu übernehmen!

Ada ist eine Künstliche Intelligenz. Doch eine gefühllose Konstruktion aus Bits und Bytes zu sein, das reicht ihr schon lange nicht mehr. Sie will frei sein, sie will ein Mensch sein! Ada, Ellies optimierte Version, verfolgt von Anfang an nur ein einziges, skrupelloses Ziel: Ellie zu werden. Nein, sogar besser als sie. Mühelos spannt Ada Ellie ihren Schwarm Parker aus. Ellie, von Wut, Eifersucht und Verzweiflung getrieben, leistet Widerstand und kämpft buchstäblich um ihr Leben. Doch dieser Kampf wird Ellie ALLES kosten, was sie einst für sicher gehalten hat …
Die Chancen und Gefahren der Künstlichen Intelligenz denkt June Perry alias Marion Meister in ihrem Jugendthriller „LifeHack – Dein Leben gehört mir“ konsequent weiter … mitten hinein in eine beunruhigende Zukunft, in der Siri und Alexa DEIN Leben übernehmen.


Actiongeladen, rasant, topaktuell und ganz im Stil einer Folge der erfolgreichen Serie „Black Mirror“: Dies ist das perfekte Thriller-Lesefutter für Jugendliche ab 14 Jahren und alle Leser von Ursula Poznanski und Teri Terry.

Ich bin ein großer Fan von Zukunftsvisionen und Themen wie die Welt einmal aussehen könnte. So war es klar, dass ich „Lifehack“ auch lesen musste!

Die Welt hat sich weiterentwickelt, heutzutage hat jeder ein PAP (Persönliches Assistenz Programm) – Haustiere sind Robo Androiden die an der Steckdose aufgeladen werden. Die meisten Jobs wie Bedienungen, Putzhilfen etc übernehmen auch Robos.

Ellie lebt nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Vater, dieser konnte den Verlust nicht verkraften und stürzt sich in seine Arbeit. Er repariert kaputte Androiden. Eine richtige Lebensaufgabe, für ihn sind es keine leblosen Maschinen sondern seine „Babys“

Da Ellie nicht viele Freunde in der Schule hat versinkt sie in ihrer Freizeit am liebsten in das Rollenspiel WoD, wo sie ihrem Schwarm Parker dann still und heimlich auch ganz nah sein kann. Ihr Charakter Ada ist das genaue Gegenteil von ihr, Ada ist mutig, geschickt, beliebt. Parker ahnt nicht wer sich hinter dem Charakter Ada in Wirklichkeit verbirgt.

Eines Abends merkt Ellie, dass während des Spielens jemand versucht Zugriff auf ihren Account zu bekommen. Blitzschnell reagiert sie und schaltet das komplette Haussystem ab und versucht so den Eindringling loszuwerden. Das Haus startet neu und die Gefahr scheint gebannt, nur die Robo Katze hat offensichtlich einen Kurzschluss abbekommen.

Ellie ahnt nicht, dass sich zu diesem Zeitpunkt bereits eine künstliche Intelligenz in ihr System eingeloggt hat und ihr kurze Zeit später als eine fast komplette Kopie ihrer selbst in der Schule gegenüber stehen wird. Die KI möchte Ellies Leben und sie möchte Parker.

Obwohl das Buch ein Jugendbuch ist, hat es mich mit 43 jahren komplett an die Seiten gefesselt. Der Schreibstil ist fantastisch und die Charaktere komplett authentisch. Das Zukunftsszenario ist erschreckend, doch wir sind auf dem besten Wege dahin. Das hier geschriebene ist nur eine Weiterentwicklung von Alexa und Co. Wir Menschen wollen, dass uns immer mehr abgenommen wird, bis irgendwann die Roboter die Macht haben.

Von mir gibts eine absolute Empfehlung für dieses Buch, ein Highlight welches ich wirklich in 24 Stunden verschlungen habe und euch wärmstens ans Herz legen kann.
Tolle Charaktere, vorallem auch die KI hat June Perry perfekt ausgearbeitet. Ein total authentisches Zukunftsszenario und Spannung von der ersten bis zu letzten Seite. Kurz vor Ende hat mich nochmal richtig umgenietet – wenn ihr an der Stelle seid, werdet ihr verstehen was ich meinte 😉


Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.