1000 Fragen an mich selbst #1-20

Diese Aufgaben gehen schon eine Weile durch die Bloggerwelt, ihren Ursprung haben sie bei Pinkepank – ich wollte schon lange mitmachen und nehme mir das nun wöchentlich vor.

1000 Fragen an dich selbst – #1

  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Ich gehe Mittwoch das erste Mal auf eine Lesung aus der Geschichtswerkstatt unseres Stadtteils. Thema: „Der Aufstand gegen das Nazi Regime“
  2. Mit wem verstehst du dich am besten? Mit meiner Oma
  3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Ganz ehrlich? Mit SUCHEN. Ich suche täglich- nahezu stündlich irgendwas. Mein Handy, meine Hausschuhe, die Fernbedienung, meine Fahrkarte, den Schlüssel …usw usw …. ganz furchtbar!
  4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Über gar keine – habe noch nie über einen Witz richtig losgelacht, finde die alle (die ich gehört habe) total dämlich.
  5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Kommt drauf an wer bei mir ist. Familie und enger Freundeskreis da ist es mir egal, wenn ich mitten im Bus losheulen muss mitten zwischen fremden Menschen, dann ist es mir peinlich. Ich bin allgemein sehr dicht am Wasser gebaut und muss oft weinen schon wegen Kleinigkeiten im TV oder so.
  6. Woraus besteht dein Frühstück? Aus Kaffee, und Brötchen mit Käse – seltener auch Porridge
  7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Meiner Oma im Krankenhaus
  8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? Ich habe leider einige ihrer Krankheiten übernommen 🙁
  9. Was machst du morgens als erstes? die Senseo anschmeissen
  10. Kannst du gut vorlesen? ich habe keine Kinder, wenn ich was vorlese dann meist trockne Texte und die krieg ich einigermaßen hin ohne mich zu verhaspeln, Kinder würden eher weglaufen glaube ich 😀
  11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Das weiss ich nicht mehr, ich habe leider das meiste aus meiner Jugend und vorallem Kindheit vergessen
  12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? mein Traum ist eine Lama Farm – hier in der Nähe von Hamburg hat gerade eine neue aufgemacht, es ist also möglich 🙂
  13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Ich wäre sooo gern geduldig!
  14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? ich gugge kein TV.
  15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? öhm 2015 in Florida
  16. Wie alt möchtest du gerne werden? das ist eine gute Frage und wenn ich sehe wie schlecht es meiner Oma mit 84 geht, dann frage ich mich (wenn ich meine ganzen aktuellen Krankheiten summiere) ob ich so alt werden möchte.
  17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An meinen Besuch einer sehr guten Facebookfreundin auf ihrer Lamafarm in der Nähe von Frankfurt. Es war ein Hochzeitstagsgeschenk, weil Lamas doch meine absoluten Lieblingstiere sind.♥ Ich durfte dort mit meinem Lieblingslama Asterix spazieren gehen. Unvergessen!
  18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Ich bin seit fast 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 16 verheiratet, Liebeskummer ist mir also fremd.
  19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein, ich habe mich daran gewöhnt, in der Schule haben mich immer alle Tonne genannt das war mies – aber meine Schulzeit war eh richtig mies. Aber nun habe ich mich an Tanja-Vanessa gewöhnt.
  20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Ich zweifle sehr häufig an mir, vorallem bei Situationen wo es eine Weile dauert bis man sicher weiss ob die Entscheidung richtig war. Da zermarte ich mir dann jede Sekunde das Hirn ob das nun richtig war.

Das waren die Fragen für diese Woche wir lesen uns dann nächste Woche wieder 🙂 Euer Nordlicht

4 comments on 1000 Fragen an mich selbst #1-20

  1. Liebe Tanja,
    sehr spannend! Ich habe diese Aktion schon öfters gesehen aber selber nie mitgemacht.
    Ich schaue auch kein TV. Seit ca 4 Jahren nicht mehr. Da kommt sowieso nichts gscheits bei raus. Wenn ich nen Film schauen will, dann hol ich ihn mir über Stream. Das reicht mir.
    20 Jahre sind eine lange Zeit! Schön, dass es bei euch so toll funktioniert. 🙂 Auf die nächsten 40!
    Kinder können soooo gemein sein! Es tut mir leid, dass du so eine unschöne Schulzeit hattest. 🙁 Gut, dass sie vorbei ist. Heute bist du glücklich. Also alles richtig gemacht!
    Und wenn du mal wieder in Frankfurt bist, dann melde dich unbedingt! Ich wohne gleich nebendran. Dann komm ich mit dir und meinen Kids auf die Lama-Farm! Das würde uns gefallen! Ist die Farm öffentlich?
    GlG, monerl

    1. Hey monerl,

      danke Dir! Ich bin wirklich froh dass diese Zeit vorbei ist. In der AUsbildung wars dann auch nicht mehr, das war nur in der Realschule. Kinder können echt mies sein, aber ich glaube die aktuelle Zeit ist für Kinder auch nicht gerade leicht. Viele sind bewaffnet und was man noch so alles liest. :-O

      Die Farm ist nicht öffentlich, aber sie hat früher Wanderungen angeboten ob das jetzt noch ist weiss ich nicht, sie hatte einige schlimme Schicksalsschläge zu verkraften und musste ihre Lamas verkaufen und hat nur noch eine kleine Herde jetzt. Die Webseite ist gerade in Arbeit aber auf Youtube hats paar Videos und Eindrücke – google mal nach Lahn-Lamas.

      Da mein Mann im Rollstuhl sitzt und ich keinen Führerschein habe ist reisen bei uns immer sehr schwer möglich. Also wir reisen sehr selten leider – ist halt viel Aufwand sonst hätten wir das sehr gern mal gemacht 🙁

      GlG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.