Exklusives Screening von Andreas Gruber`s Todesfrist in Hamburg + Verlosung

Wie ihr vielleicht schon hier oder auf Facebook mitbekommen habt, hatte ich dank randomhouse und Sat1 die Chance bei der exklusiven Preview der Verfilmung von Todesfrist in Hamburg dabei sein zu können.

Ich würde euch gerne von diesem Abend berichten und euch vielleicht Lust auf die Buchreihe und den Film machen. Meine Rezension zum ersten Buchteil ist vor wenigen Tagen online gegangen und ihr könnt bei Bedarf noch mal HIER nachlesen wie mir das Buch gefallen hat.

Eingeladen waren ca 70 Personen – also um die 35 Blogger und Pressekollegen + Begleitungen. Wir durften in das neue Astor Kino in der Hamburger Hafencity – von draussen wirkte das Kino eher unscheinbar – aber von drinnen überzeugt es mit einer wunderschönen und bequemen Lounge und kleinen Kinosälen mit super bequemen Sitzen und viel Beinfreiheit.

Für meine Begleitung Constanze und mich war es das erste Event dieser Art und entsprechend aufgeregt waren wir. Wir haben Herrn Gruber natürlich sofort erkannt und auch die beiden Hauptdarsteller Josefine Preuß und Raymond Thiry. Umschwärmt von Fotografen haben sie hunderte von Fotos gemacht (ich habe mich nicht getraut mich dazu zu stellen und habe nur Bilder von hinten, die ich euch an dieser Stelle einfach mal vorenthalte 😉 )

Schön fand ich, dass sie den Film mit uns zusammen geschaut haben ♥ Ich hatte das Buch gerade einen Tag vorher nochmal gelesen um bestmöglich auf den Film vorbereitet zu sein und hatte viele Fragen und Punkte die ich umgesetzt sehen wollte. Allen voran die Frage die uns alle auf der Seele brennt … Was ist ein Leichenhallenlächeln?! Ja, ich habe es gesehen, aber ich kanns nicht beschreiben – aber Raymond Thiry hat es perfekt getroffen. Wenn ihr es seht erkennt ihr es aber sofort, habe während des Films glaube ich laut gerufen „Ahh Leichenhallenlächeln“ 😀

Überhaupt fand ich die beiden sehr gut gecasted. Josefine Preuß und Raymond Thiry kannte ich zu meiner Schande vorher nicht, aber sie passten perfekt. Die Rolle der zynischen, schlagfertigen und taffen Sabine Nemez war Josephine wie auf den Leib geschrieben. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und hat sich neben Sneijder sehr gut gemacht. Sneijder selbst war auch perfekt getroffen, genauso stellt man ihn sich vor. Die Mimik und die „Rudi-Carell“ Stimme erfüllen die deutschen Erwartungen absolut. (Mal ganz ehrlich wenn wir an Holländer denken fällt uns doch zuerst Rudi Carell ein oder?) Raymond Thiry hatte die ganze Zeit den typischen verbissenen Sneijder Blick drauf, draussen bei den Interwievs dann habe ich mitbekommen, dass er durchaus lächeln kann und nicht immer nur ernst ist 😉

Ich persönlich kann noch sagen, dass ich vorallem auch Carl Boni MEGA besetzt fand. Er wurde jetzt nicht groß vorgestellt, aber Nils Hohenhövel hat in seiner Rolle wirklich brilliert und mich das fürchten gelehrt!

Das Drehbuch weicht natürlich etwas vom Buch ab, das bringt die begrenzte Zeit von 2 Stunden so mit sich. Am Anfang war ich etwas perplex aber im weiteren Verlauf des Films fügen sich alle Fährten zu einem grandiosen Finale zusammen und ich kann mich Andreas Gruber nur anschliessen, Verena Kurth hat das Drehbuch toll und stimmig umgesetzt!

Der Goldmann Verlag war so lieb und hat uns sowohl Todesfrist als auch Andreas Grubers neuestes Baby Todesmal geschenkt. Da ich Todesfrist schon habe, möchte ich den ersten Teil für euch verlosen. Der Film soll im Herbst erscheinen, ihr habt also noch genug Zeit das Buch vorher zu lesen – ihr müsst dafür kein Fan von Nordlicht liest sein, es würde mich allerdings freuen wenn ihr meine Seite mögt und DESHALB Follower werdet 😉
Um in den Lostopf zu hüpfen reicht ein Kommentar unter diesem Post .

Einsendeschluss ist Sonntag der 15.09.2019 15.00 Uhr! Mitspieler bitte nur aus Deutschland – sorry ich weiss ist doof, aber das Porto ist sooo hoch! Mitspieler bitte nur ab 18 Jahren. Sat1 und randomhouse haben mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun. Nach Ablauf der Frist werde ich den/die Gewinner(in) hier bekanntgeben und euch bitten mir eure Adresse per Mail zu schicken, damit ich euch das Buch schicken kann.

Ich habe hier noch zwei Fotos für euch auf dem ersten bin ich zu sehen getreu dem Büchermotto spiele ich „Hans Guck in die Luft“ und auf dem zweiten ist meine Begleitung und beste Freundin Constanze.
Ganz herzlichen Dank für die Bereitstellung der Fotos von Sat1

Titel: SAT.1 Krimi Reihen 2019; Copyright: SAT.1/Boris Laewen; Fotograf: Boris Laewen
Titel: SAT.1 Krimi Reihen 2019; Copyright: SAT.1/Boris Laewen; Fotograf: Boris Laewen;

22 comments on Exklusives Screening von Andreas Gruber`s Todesfrist in Hamburg + Verlosung

  1. Dieses Event war ein Highlight sowohl von der Organisation als auch von dem Autor, den Schauspielern und natürlich den Film. Ich bedanke mich an dieser Stelle, dass du, liebste Freundin Tanja, mich mitgenommen hast.

    1. Liebe Conny, das habe ich sehr gern gemacht, hätte mir keinen anderen an meiner Seite vorstellen können! Und freue mich, dass es Dir genauso gut gefallen hat wie mir ♥

      Sei ganz lieb umärmelt

  2. Liebe Tanja,

    wow, was für ein Event und welch Glück, dass ihr dabei sein durftet!

    Nach deinem Bericht hier möchte ich gerne das Buch gewinnen und springe in den Lostopf! 😊

    GlG, monerl

    1. Ich freue mich, dass ich Dir mit meinem Bericht Lust auf die Reihe gemacht habe. Nicht nur, dass Herr Gruber extrem sympathisch ist, die Reihe lohnt sich auch wirklich! 😉 Meine Daumen sind gedrückt! ♥

      LG Tanja

  3. Aaah…hörst du mich kreischen???! Wie geil ist das denn?! ich bin ein riesiger Andreas Gruber Fan und habe ihn auch schon 3x getroffen und im Oktober hoffentlich wieder =) Todesmal habe ich bereits hier, aber zuerst mus sich noch ein paar Reziexemplare lesen…aber dann endlich!
    Ich freue mich schon sehr auf den krimi und hoffe die Verfilmung vergeigt das Buch nicht.
    Coole Fotos! Allerdings…hat Andreas eine andere Frisur? Irgendwie sehen seine Haare anders aus…
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Huhu Martina,

      jaaa ich habs bis hier her gehört 🙂 Ich habe noch nie einen Autor persönlich getroffen und schon gar nicht so ein Event mitmachen dürfen wir beide waren auch total geflasht. Herr Gruber war sehr menschlich und freundlich wie Du und ich das fand ich toll, nur ich war zu aufgeregt um zu raffen, dass die Kamera nicht über uns schwebt *lach* Die Verfilmung hat das Buch etwas verändert aber im Nachhinnein gesehen passt alles sehr gut zusammen.

      Ob die Frisur anders is weiss ich nicht habe mal geschaut er hatte sonst längere Haare oder? Dann hat er sie gekürzt ja 😉

      Ich wünsche Dir viel Spaß bei Todesmal, ich hebs mir noch auf weil ich die Vorgänger nochmal lesen möchte vorher – heute hole ich 2 und 3 aus der Buchhandlung und nach den Rezi exemplaren gehts los

      LIebe Grüße Tanja

  4. Ich würde mich über den Gewinn riesig freuen! Zumal Andreas hier in Deutschland für mich als Österreicherin Heimat ist – und ich seine Romane sehr spannend finde! Also – ich drück mir selber die Daumen und hoffe auf ein bisschen Glück! VLG: Sabine

  5. Moin,
    der Andreas war in Hamburg??? Warum wusste ich nichts davon ?!? Hach, ich beneide euch so und freue mich bereits auf den Film. Vielen Dankk für deinen super Bericht 🙂
    LG Christina P.

  6. Ich liebe die Bücher von Andreas Gruber. Ganz besonders die Reihe um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez. Daher würde ich mich über einen Gewinn riesig freuen 🤗

  7. Hallo Tanja,

    bisher habe ich von Andreas Gruber nur „Todesreigen“ gelesen. Der Krimi hat mich jedoch neugierig auf die Reihe gemacht, da ich Maarten S. Sneijder so herrlich skurril finde. Gerne hüpfe ich in den Lostopf!

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Lena

  8. Hallo,

    ich bin so neidisch, das will ich direkt mal loswerden. 😉

    Zwar schaue ich nur sehr selten Fernsehen, aber ich liebe Maarten S. Sneijder so sehr, dass ich mir die Verfilmung auf jeden Fall anschauen werde! Raymond Thiry entspricht rein optisch genau dem Bild, das ich von Sneijder habe, und auch, dass sie jemanden mit dem richtigen Akzent gecastet haben, finde ich sehr gut.

    Auf das Leichenhallenlächeln bin ich mal gespannt!

    Achja, da ich das Buch schon besitze, hüpfe ich mal NICHT in den Lostopf! 🙂

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.