Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, SubAbbau 02.06.2019

Jeden Sonntag stellen die Manuela von Mamenus Bücher, Gisela von Giselas Lesehimmel und  ich drei Bücher aus unserem SuB vor. Eine entscheidet für die andere, welches davon befreit wird. Ihr habt bis Montag Abend Zeit für Eure Abstimmung. Jeder darf mit abstimmen. Zur Verstärkung haben wir diese Mädels:


oha das ist nun mein erster Beitrag mit dem neuen Gutenberg Editor hier in WordPress … na mal schauen 😉

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich immer noch an der Gablé lese. Ich finde das Buch großartig, aber ich komme nicht so schnell voran. Habe nun ca 60% und das Buch von letzter Woche steht noch an 😉 aber ihr dürft gerne nochmal wählen – ich werfe wieder den Zufallsgenerator an und aus den 3en dürft ihr dann auswählen:


„Der Holocaust ist ein schwarzes Loch in der modernen Weltgeschichte. Man sollte begreifen, dass er deshalb geschehen konnte, weil Menschen wie Du und ich sich entschieden, einen Massenmord zu planen und auch auszuführen. Sie hätten eine andere Wahl treffen können. Deshalb: Erzählt es Euren Kindern!“ Die Ereignisse der Nazi-Zeit, da haben die Autoren dieses Bandes Recht, dürfen bei nachwachsenden Generationen nie in Vergessenheit geraten. Aber wie soll man in einer Zeit der Informationsüberflutung Jugendliche noch dazu bewegen, über den Holocaust nachzudenken? Ein Weg ist dieses Buch, das durch die Zusammenführung harter historischer Fakten mit Einzelschicksalen funktioniert. Dabei beabsichtigen die Autoren auf 160 Seiten erst gar keine allumfassende Erläuterung des Holocaust. Sie wollen ihre Leser zu weiteren, eigenen Recherchen anregen, und hierfür enthält der Band alle notwendigen Basisinformationen. Dem historischen Hintergrund des Antisemitismus folgt eine Erläuterung der krankhaften NS-Rassenideologie, die nicht nur Juden, sondern auch Sinti, Roma, Homosexuelle, Behinderte aussonderte. Es kommt über Ausgrenzung, Verfolgung, Ghettoisierung zur Deportation als „organisatorischer Voraussetzung für den Holocaust“. Was sich daran anschloss, war das massenhafte Sterben vor den Gewehren der Einsatzgruppen oder im Gas der Vernichtungslager. Fassungslos liest man die Berichte, betrachtet die Bilder und kann kaum verstehen, wie so etwas in einem zivilisierten Land passieren konnte. Nun ist das Buch zwar auf Jugendliche ausgerichtet, aber auch als Erwachsener lohnt das Aufblättern. Wenn man geistig „hochschaltet“ auf die abstrakte Ebene des Völkermordes, so holt einen dieser kleine Band rasch wieder zu den Betroffenen herunter. Sechs Millionen Opfer sind eben auch sechs Millionen einzelne getötete Menschen mit Eltern, Verwandten, Freunden und Ehepartnern — und diese Erkenntnis ist generationsübergreifend. –Joachim Hohwieler


Der Traum vom großen Glück – gewürzt mit tiefer Freundschaft: Die turbulente Komödie „Roter Wein mit Brombeernote“ von Sissi Flegel jetzt als eBook bei dotbooks.Wenn das Abenteuer anklopft … Rike weiß ihr beschauliches Leben zu schätzen – wären da nur nicht die Kinder, die auch im reifen Erwachsenenalter noch eine Kummerkastentante in Sachen Liebe brauchen. Als dann auch noch ihr Mann in eine handfeste Midlife-Crisis schlittert und Trost in fremden Armen sucht, ist für Rike Schluss mit lustig. Kurzerhand hängt sie ihre Verpflichtungen an den Nagel und begleitet ihre beste Freundin Lotte auf eine Reise quer durch Afrika. Doch dort werden die beiden in ein dunkles Kapitel aus Lottes Familiengeschichte verwickelt … Berührend, herzerwärmend, amüsant: Ein Roman über die Kraft von Freundschaft und die große Liebe mit all ihren Höhen und Tiefen.


Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird …


wow ich freue mich gerade so, dass ich mir die Arbeit gemacht habe meinen Blog rüber zu holen der Gutenberg ist der Wahnsinn! soooo genial! Ich liebe es! *juchz* – okay sorry – ich bin sehr gespannt für welches Buch ihr euch entscheidet – ich musste ein paar mal mehr wählen heute mit der Zufallsmaschine weil er Bücher gewählt hat, die ich noch nicht habe (aber schon drauf stehen) und welche wo eine Leserunde geplant ist … aber ich finde die Auswahl sehr schön unterschiedlich. Bin zufrieden.

Ich danke euch schonmal und wünsche euch ein schönes sonniges WE.

Euer Nordlicht Lari

11 comments on Sonntags bei Gisela, Manuela und Tanja, SubAbbau 02.06.2019

    1. Vielen Dank liebe Gisela. Ich fühle mich auch richtig wohl damit. Das hier bin zu 100% ich! 🙂

      Okay, bin gespannt ob es das Buch wird (sogar ein Print Buch – wovon ich nicht viele habe ;-))

      Liebe Grüße Nordlicht Lari

  1. Hallo Tanja
    Mir gefällt dein Blog auch sehr gut ich bin gespannt was ich hier noch alles von dir lesen werde.
    So und jetzt zur Abstimmung ich finde du solltest mal Engeltskalt lesen.
    Liebe Grüße
    Manuela

  2. Liebe Tanja, willkommen auf WP! Ist in vielerlei Hinsicht praktischer! Toll, dass du mit diesem Beitrag so nen Spaß hattest! 😊
    Wollte eigentlich auch „Engelskalt“ wählen. Dann wären wir uns alle einig. Wobei das Holocaust-Buch ja ganz wichtig ist. Gerade heutzutage wieder. 😢 Deshalb stimme ich dafür.
    GlG, monerl

  3. Nabend ihr lieben 🙂

    Trotz einer Gegenstimme ist die Wahl eindeutig ausgegangen und ich werde mir das Buch schonmal zurechtlegen. Vielen Dank für eure Stimmen! (ich liebe diese Aktion auch wenn ich etwas hinterher hinke)

    Die gablé hat noch 170 Seiten ca die sollte ich morgen fertig haben, Mit dem Buch aus der letzten Runde habe ich gestern parallel schon angefangen das liest sich super weg. Leider ist es Teil 1 einer Trilogie 🙁 Habe nur Teil 1 mal sehen ich bin mittlerweile kein Freund von reihen mehr – lese die häufig nicht zuende mal schauen wie es mir gefällt (bisher find ichs gut!)

    Ich lasse euch liebe Grüße da
    Euer Nordlicht

    1. Mach dir bloß keinen Stress mit dem lesen wenn es etwas länger dauert dann ist das so.Ich setzte mich auch nicht mehr unter Druck bringt gar nichts.Weil es soll Spaß machen auch ich kann nicht immer gleich so alles weg lesen.Erstmal fehlt mir die Zeit manchmal dafür da ich auch noch zwischendurch Arbeiten muss und auch meine Familie möchte Zeit mit mir verbringen.
      Liebe Grüße
      Manuela

      1. huhu Gisela,

        ich versuchs – es wird auch nicht leichter, weil ich heute Auris bekommen habe aus der Bibliothek, meine Vorbestellung kam endlich an. Den muss ich nun auch noch zwischenschieben *pfeiff* aber wird schon irgendwann habe ich die Bücher up2date hänge ja jetzt nur so weil die Gablé so dick ist … also ehem das BUCH von ihr, SIE ist nicht dick! oha wasn Fettnapf …

        Liebe Grüße
        Tanja

  4. Hallo Tanja,

    ich bin etwas spät dran mit auswählen, aber ich hätte mich auch für Engelskalt entschieden. 😊

    Ich wünsche dir spannende Lesestunden und viel Spaß mit dem neuen Blog. ❤️

    Liebe Grüße
    Silke

    1. huhu Silke,

      wie Gisela schon gesagt hat, alles gut, Du bist nicht zu spät. Heidi ist zu spät, die findet irgendwie immer nur Gisela 😉 Aber nicht schlimm Manuela und ich haben ja trotzdem ein eindeutiges Ergebnis 🙂

      Dankeschön!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.