[Rezension] Nebelring Band 1 – Das Lied vom Oxean – I.Reen Bow [6/2019]

Verlag: mittlerweile selbstverleger (früher Impress)
Autor: I. Reen Bow
Neu-Veröffentlichung: 05.10.2017
Genre:  Fantasy, Jugendbuch, Young Adult
 Übersetzung: keine
Seitenanzahl: 436 Seiten
Preis ebook: 0,99 Euro
Reihe: Band 1 von 5

**Pass auf, was du dir wünschst …**
Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht.

Diese Buch habe ich zufällig auf einem anderen Blog gesehen und das Cover sowie der Klappentext haben mich sofort angesprochen. Die Reihe dann zu finden war gar nicht so leicht, beim Verlag Impress gibt es sie nicht mehr (habe dort aber angefragt was passiert ist) bei anderen einschlägigen Buchhändlern auch nicht aber in der Onleihe bin ich dann fündig geworden zumindest die ersten vier Teile bekomme ich dort.

Malwee heisst der Baustoff um den sich alles dreht. Malwee ist ein Silberzauber, und die gesamte Bevölkerung ist ganz wild darauf. Er wird überall verarbeitet und für fast alles als Basis genommen. Dass Malwee nicht nur Vor sondern auch viele Nachteile hat, bekommt u.a. der Vater des Hauptcharakters Zoe zu spüren.

Er leidet an einer Silbervergiftung und ist seitdem in einem Sanatorium untergebracht, wo alles Patienten mit dieser Vergiftung liegen. Er ist nicht mehr Herr seiner Sinne und bekommt vom Leben und der Außenwelt eigentlich nichts mehr mit.

Seine 16 jährige Tochter Zoe lebt mit ihm in diesem Sanatorium und besucht ihn täglich und weicht nicht von seiner Seite. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihren Vater und die Möglichkeit, wie man diese Vergiftung heilen kann. Durch Zufall bekommt sie an ihrem Geburtstag heraus, dass ihr Vater ein Aufständischer war der Zeit seines Lebens gegen den Nebelring gekämpft hat. (Der Nebelring ist eben jene Organisation, die für die Erforschung und den Vertrieb von Malwee zuständig ist)

Zoe möchte um jeden Preis ein Heilmittel finden und fängt an im Sanatorium mitzuarbeiten und die Forschungen um Malwee voranzutreiben. Ohne es wirklich mitzubekommen rutscht sie plötzlich in einen erneuten Aufstand gegen den Nebelring und sieht sich plötzlich in Mitten von aberhunderten Verletzten die das Sanatorium stürmen auf der verzweifelten Suche nach Hilfe.

Ein ganz ganz tolles Buch! Ich habs inhaliert! tolle Charaktere auch wenn viele Rezensionen sagen, dass ihnen Zoe manchmal zu einfältig und kindlich reagiert, das finde ich nicht. Ich finde dieses Verhalten passt zu ihr, sie ist nunmal erst 16 und ihr Leben dreht sich seit 10 Jahren um ihren Vater und dessen Heilung. Sie ist nicht viel rumgekommen, hat nicht viel von der Welt gesehen. Neee, genau das macht die Geschichte rund und Zoe glaubwürdig!

Ich bin sehr gespannt wie es mit ihr weitergeht und freue mich auf die Folgebände.

Falls ihr euch genauso wundert wie ich, die Autorin ist vom impress Verlag wieder zurück zu den Selbstverlegern und bringt die Reihe gerade bei Amazon in einer Neuauflage heraus. Heute kam Teil 3 Raus.

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.